Seit 20 Jahren Unterstützung für den Kindergarten
Auf die „Klamottenkiste“ ist Verlass

Ladbergen -

Diesen Termin haben sich offensichtlich viele Mütter schon frühzeitig im Kalender rot angestrichen. Die „Klamottenkiste“ des evangelischen Familienzentrums öffnete am Samstag ihre Pforten und lockte wie immer zahlreiche Interessierte an.

Sonntag, 27.10.2019, 15:48 Uhr aktualisiert: 28.10.2019, 18:24 Uhr
Der Basar mit Kinderkleidung und Spielzeug ist ein beliebtes Ziel für Eltern, die auf der Suche nach guten gebrauchten Sachen für ihren Nachwuchs sind.
Der Basar mit Kinderkleidung und Spielzeug ist ein beliebtes Ziel für Eltern, die auf der Suche nach guten gebrauchten Sachen für ihren Nachwuchs sind. Foto: Gernot Gierschner

Das Organisationsteam um Nadine Wallmann , Imke Focken und Carla Vietmeier hatte im Vorfeld ganze Arbeit geleistet. Die rund 20 freiwilligen Helferinnen und einige Väter der Elterninitiative waren schon Wochen zuvor mit den Vorbereitungen beschäftigt. „Richtig stressig wird es am Freitag, wenn die Verkäufer ihre Ware anliefern und alles sortiert und aufgebaut werden muss“, berichtete Nadine Wallmann.

Initiatoren der Klamottenkiste sind 25 Eltern von Kindern des evangelischen Familienzentrums. 20 Prozent des Erlöses fließen an die Einrichtung, der Rest geht an die Verkäufer.

Zum Erfolg des Basars trägt nach Einschätzung der Organisatoren bei, dass auf die Qualität der angebotenen Stücke besonders geachtet wird. „Nichts Kaputtes oder Verschmutztes. Und wir achten darauf, dass nur jahreszeitlich angemessene Kleidung im Angebot ist“, erläutert Wallmann.

Rund 100 Verkäufer hatten dieses Mal Sachen abgebenen. Was nicht verkauft wurde, bekommen sie zurück. Bei dem Andrang, der am Samstag herrschte, dürfte das bei dem meisten von ihnen nicht ganz viel sein. Besonders Spiele und Kuscheltiere, die in den Kellerräumen zu finden waren, wurden stark nachgefragt.

Am Ende profitieren Käufer wie Verkäufer und genauso die Kinder von dem Handel mit den gebrauchten, aber gut erhaltenen Sachen. Nadine Wallmann: „Unsere Aktion ist wichtig für die Arbeit des Kindergartens. Wir leisten einen Beitrag für Anschaffungen außerhalb der Reihe.“ Das geschieht in ständigem Kontakt mit den Verantwortlichen, „die uns immer auch eine helfende Hand bieten“. Wie gewohnt gab es, ebenfalls für den guten Zweck, Kaffee und selbst gebackenen Kuchen in der Cafeteria

Der Termin für die nächste Klamottenkiste steht schon fest: Sie findet am 21. März statt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7025988?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
FMO will bis 2030 klimaneutral sein
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO will bis 2030 klimaneutral sein
Nachrichten-Ticker