Diskussionsabend in der Begegnungsstätte Buddemeier
Zukunftsthemen der EU

Ladbergen -

Das Informationszentrum Europe Direct Steinfurt bietet einen Diskussionsabend an: Am Donnerstag, 28. November, wird in die Begegnungsstätte Buddemeier eingeladen. Unter dem Titel „Welches Europa wollen wir?“ wird ein Podiumsgespräch mit anschließender Diskussion angeboten.

Mittwoch, 06.11.2019, 22:00 Uhr
Das Europäische Parlament wurde 2019 neu gewählt. In Zukunft sieht sich die EU mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Wie die Bürger Europas zusammen leben wollen – unter anderem darum geht es bei einer Diskussionsrunde in der Begegnungsstätte Buddemeier.
Das Europäische Parlament wurde 2019 neu gewählt. In Zukunft sieht sich die EU mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Wie die Bürger Europas zusammen leben wollen – unter anderem darum geht es bei einer Diskussionsrunde in der Begegnungsstätte Buddemeier. Foto: dpa

Ende Mai waren Europäer aus 28 Mitgliedsländern aufgerufen, mit ihrer Stimme die neue Zusammensetzung des Europäischen Parlamentes zu wählen. Voraussichtlich zum 1. Dezember wird Ursula von der Leyen ihr neues Amt als Präsidentin der Europäischen Kommission aufnehmen. Ihr Arbeitsprogramm steht unter dem Motto „Eine Union, die mehr erreichen will!“ Eine nachhaltige Politik mit mutigem Blick auf die Herausforderungen der Zukunft: Bewusster Kampf gegen den Klimawandel, selbstbewusstes Auftreten gegen das wirtschaftlich aufstrebende China und vieles mehr. Viele Themen, Visionen und Herausforderungen. Anlass genug für das Informationszentrum Europe Direct Steinfurt, einen Diskussionsabend anzubieten: Am Donnerstag, 28. November, laden die Organisatoren in die Begegnungsstätte Buddemeier ein. Unter dem Titel „Welches Europa wollen wir?“ wird ein Podiumsgespräch mit anschließender Diskussion angeboten.

Kooperationspartner der Organisatoren sind Europa-Union Kreisverband Steinfurt, die Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt sowie die Gemeinde Ladbergen. Los geht es laut Pressemitteilung um 19.30 Uhr mit der Begrüßung durch Bürgermeister Udo Decker-König. Grußworte werden in der Folge von Dr. Angelika Kordfelder und Birgit Neyer aus dem Organisatorenkreis ausgesprochen.

Und dann kann die Diskussion starten. Welchen Visionen wollen die Bürger Europas sich in der Zukunft stellen? Und welche Herausforderungen gehen damit für die Europäischen Instanzen und jeden einzelnen Bürger einher?

Es gibt viel zu bereden – spannende Gäste kommen auch: Über die Herausforderungen und Ziele der Europäischen Kommission wird Moderatorin Jeanette Kuhn (WDR) mit dem Europaabgeordneten Dr. Markus Pieper, Jochen Pöttgen, Leiter der Europäischen Kommission in Bonn, und Joachim Hoenig, ehemaliger EU-Korrespondent des Handelsblattes diskutieren.

Im Anschluss sind die Gäste zu einer offenen Diskussion mit den Referenten eingeladen.

Der Eintritt für die Veranstaltung ist frei. Voraussichtliches Ende ist gegen 21.30 Uhr. Bis zum 25. November werden Anmeldungen angenommen ( ✆ 0 25 51/ 69 27 76, E-Mail post@eu-direct.info oder auf www.eu-direct.info).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7046807?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Klimaneutral bis 2030 das Ziel
Vor der Ratssitzung am Mittwochabend wurden Unterschriftenlisten für mehr Klimaschutz übergeben, in der Ratssitzung selbst wurde dann über den Weg zu Klimaneutralität diskutiert.
Nachrichten-Ticker