Bepflanzung des Kreisverkehrs
Sträucherlandschaft nimmt Gestalt an

Ladbergen -

Vor einem Monat begannen die Maßnahmen auf dem Kreisverkehr am Penny-Markt (WN berichteten), diese Woche sollen nun Nägel mit Köpfen gemacht werden: Zurzeit wird der Kreisverkehr bepflanzt, zu Freitag soll alles fertig sein.

Mittwoch, 13.11.2019, 20:00 Uhr aktualisiert: 14.11.2019, 17:44 Uhr
Die Bepflanzung des Ladberger Kreisverkehrs nimmt in dieser Woche Gestalt an. Auch ein Torbogen ziert den Kreisel.
Die Bepflanzung des Ladberger Kreisverkehrs nimmt in dieser Woche Gestalt an. Auch ein Torbogen ziert den Kreisel. Foto: Luca Pals

Eine wahre Frischzellenkur liegt hinter dem Kreisverkehr. Im Mai 2006 – pünktlich zum Bärenfest – war er fertiggestellt worden. Nun – 13 Jahre später – kam ein Torbogen hinzu. Dieser wird zusammen mit dem kleinen Brunnen in Zukunft stärker durch Strahler angeleuchtet. Außerdem wurde die Breite der Kantensteine verdoppelt. Christian Westphal vom Bauhof zieht schon jetzt ein positives Fazit: „Damit soll verhindert werden, dass das Streusalz an die Pflanzen kommen.“ In diesem Jahr wurde bereits Salz gestreut, nur wenige Körner finden den Weg über die Steine. Seit Dienstag werden nun verschiedene Sträucher gepflanzt. Das Japanische Blutgras wird jährlich herbstlich-rote Farben bringen, dazu kommen Lavendel, Sommerflieder und Salvia. Westphal sagt: „Alle Pflanzen können gut mit Trockenheit umgehen.“ Gegen diese hat der Bauhof nun auch eine automatische Sprenkleranlage installiert. Zuvor gab es nur einen Rasensprenger, der manuell betätigt werden musste. Außerdem ist neuer Mutterboden eingesetzt worden. Dieser ist mit Sandstein aufgelockert worden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063680?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Bürgerinitiative kritisiert „Hitze-Inseln“ im Schutzgebiet
Rasthof Münsterland-West: Bürgerinitiative kritisiert „Hitze-Inseln“ im Schutzgebiet
Nachrichten-Ticker