Maria Vollmer am 12. Dezember auf der Kulturbühne
Von Minirock bis Birkenstock

Ladbergen -

Was fängt eine Frau mit dem Leben an, wenn sie nicht mehr als Teenager durchgeht, bis zur Rente aber noch eine Weile durchhalten muss? Schließlich hat sie im fünften Lebensjahrzehnt ja noch atemberaubend auszusehen. Barbie schafft’s doch auch, stellt Maria Vollmer fest. Die Kabarettistin stellt die Fragen, die das Leben für einen in der Lebensmitte bereit hält und kommt mit ihrem Programm „Push-up, Pillen & Prosecco“ am Donnerstag, 12. Dezember, nach Ladbergen. Ab 20 Uhr steht sie bei Buddemeier auf der Kulturbühne.

Freitag, 22.11.2019, 06:42 Uhr aktualisiert: 22.11.2019, 06:50 Uhr
Absolviert auf der (Kultur)Bühne einen Marathonlauf an Selbstfindungskursen: Kabarettistin Maria Vollmer.
Absolviert auf der (Kultur)Bühne einen Marathonlauf an Selbstfindungskursen: Kabarettistin Maria Vollmer. Foto: Kulturbühne

Und ihre Überlegungen gehen noch weiter: Denn während sie strahlend schön wie eh und je auszusehen hat, wird der Mann an ihrer Seite so runzlig wie ein chinesischer Faltenhund – und träumt nachts schon mal von Pflegekräften aus Thailand. Gleichzeitig pubertieren die eigenen Söhne und schleppen Eroberungen nach Hause, die sehr an die kleine Schwester von Daniela Katzenberger erinnern, heißt es in der Pressemitteilung der Veranstaltung.

Um im Strudel der Hormone nicht unterzugehen, absolviert Maria Vollmer in ihrem Programm einen Marathon an Selbstfindungskursen. Sie lässt sich entschlacken und wiedergebären. Sie atmet sich ins Nirwana und kommt mit einer ausgesprochen beruhigenden Erkenntnis von dort zurück, denn sie weiß: Hinter dem Eisprung geht es weiter.

Weder nackt noch ungeschminkt, dafür aber offen und schonungslos schildert, tanzt und besingt Maria Vollmer die erlebnisreiche Übergangsphase zwischen Minirock und Birkenstock , Kamasutra und Klosterfrau, Rock’n’Roll und Rheumadecke, so dass der Veranstalter Lust macht auf eine „rasante Comedy-Show einer umwerfenden Komödiantin“.

Karten gibt‘s im Vorverkauf für 13 Euro in der Tourist-Information, Alte Schulstraße 1, und bei PBS-Stapel, Dorfstraße 16. An der Abendkasse wird ein Eintritt von 15 Euro erhoben. Einlass ist ab 19 Uhr.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7081386?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
2:0 gegen Magdeburg: Preußen Münster beendet Sieglosserie
Er kann es noch; Rufat Dadashov (2.v.l.) erzielte wie in Meppen ein Tor, dieses Mal zur 1:0-Führung
Nachrichten-Ticker