Grüne wollen zwei Anzeigetafeln anschaffen
Temposünder im Visier

Ladbergen -

Die Grünen machen sich in Sachen Verkehrssicherheit stark. Nachdem sie vor Kurzem erst anregten, auf der Dorfstraße in Höhe des Eiscafés die Einrichtung eines Zebrastreifen und Geschwindigkeitsanzeigeanlagen durchzusetzen, sinnen sie nun auf Anschaffung von zwei Geschwindigkeitsanzeigeanlagen, die an ausgewählten Einfallsstraßen in der Gemeinde dauerhaft installiert werden.

Montag, 02.12.2019, 19:00 Uhr aktualisiert: 03.12.2019, 18:15 Uhr
Dauerhaft installierte Geschwindigkeitsmessanlagen erhöhen nach Ansicht der Grünen die Verkehrssicherheit.
Dauerhaft installierte Geschwindigkeitsmessanlagen erhöhen nach Ansicht der Grünen die Verkehrssicherheit. Foto: Niemann

Die Grünen machen sich in Sachen Verkehrssicherheit stark. Nachdem sie vor Kurzem erst anregten, auf der Dorfstraße in Höhe des Eiscafés die Einrichtung eines Zebrastreifen und Geschwindigkeitsanzeigeanlagen durchzusetzen und damit im Umweltausschuss weitgehend den Nerv der übrigen Fraktionen trafen ( WN berichteten), sinnen sie nun auf Anschaffung von zwei Geschwindigkeitsanzeigeanlagen, die an ausgewählten Einfallsstraßen in der Gemeinde dauerhaft installiert werden.

Zur Begründung schreibt der Grünen-Fraktionssprecher Jörg Berlemann, dass der breite und gute Ausbau der Ortseingangsstraßen viele Autofahrer dazu verleite, „mit einer stark erhöhten Geschwindigkeit in den Ort zu fahren“. Seinen Worten zufolge, hätten die Erfahrungen gezeigt, dass die dauerhafte Installation jener Anlagen dazu beitrage, die Geschwindigkeit zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.

Der Bürgermeister hatte in der jüngsten Umweltausschusssitzung berichtet, dass die mit Nachbarorten angeschaffte Anlage abgängig sei und nicht mehr eingesetzt werden könne. Der Gemeinde steht damit derzeit nur eine mobile Anlage zur Verfügung, die auf Wunsch der Lokalpolitiker spätestens ab Frühjahr 2020 an der Dorfstraße aufgehängt werden soll.

„Deshalb“, so die Grünen, „beantragen wir, dass zunächst zwei Anlagen angeschafft werden, um Erfahrungen mit der langfristigen Wirkung zu sammeln. Sofern festgestellt wird, dass sich die Anlagen dauerhaft bewähren, sollten alle Ortseingangsstraßen damit ausgestattet werden.“ Die Mittel für beide Anlagen – die Kosten werden von den Grünen auf maximal 5 000 Euro geschätzt – sollten im Haushalt 2020 bereitgestellt werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7106243?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Mit Skibrille und Wollmütze maskiert: Räuber überfällt Tankstelle und erbeutet Bargeld
Nachrichten-Ticker