Zweiter stellvertretender Bürgermeister
Untiet folgt auf Kemper

Ladbergen -

Bei einer Gegenstimme hat der Gemeinderat Ulrich Untiet zum neuen zweiten stellvertretenden Bürgermeister gewählt. Er folgt auf Reinhard Kemper, der nach 40 Jahren sein Ratsmandat niedergelegt hat.

Dienstag, 17.12.2019, 12:46 Uhr aktualisiert: 17.12.2019, 12:50 Uhr
Geheime Wahl, eindeutiges Ergebnis: Bürgermeister Udo Decker-König gratuliert Ulrich Untiet (links).
Geheime Wahl, eindeutiges Ergebnis: Bürgermeister Udo Decker-König gratuliert Ulrich Untiet (links). Foto: Mareike Stratmann

Das war eindeutig: Nachdem Reinhard Kemper ( SPD ) sein Ratsmandat nach 40 Jahren zum 30. November niedergelegt hatte und seitdem auch das Amt des zweiten stellvertretenden Bürgermeisters nicht mehr ausübt, musste ein Nachfolger her. Der wurde während der jüngsten Ratssitzung in geheimer Wahl bestimmt und verpflichtet. Das Ergebnis war eindeutig: Bei einer Gegenstimme wurde Ulrich Untiet (SPD) zum zweiten ehrenamtlichen stellvertretenden Bürgermeister gewählt.

Der Bankkaufmann vertritt gemeinsam mit dem ersten Stellvertreter Hartmut Kortlewski (CDU) Bürgermeister Udo Decker-König bei der Wahrnehmung repräsentativer Aufgaben. Allerdings nur für die kommenden gut zehn Monate. Denn mit der Wahl des neuen Bürgermeisters am 13. September endet die Amtszeit des Sozialdemokraten bereits wieder.

Als Neuer hat Rüdiger Ullmann auf der Ratsbank Platz genommen. Er sitzt als Nachfolger von Kemper zudem im Planungs- und Bauausschuss.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7137642?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Berliner Platz: „Natürlich haben wir Angst“
Diese Geschäftsleute im Bereich Berliner Platz/Windthorststraße fühlen sich nach eigenen Angaben nicht sicher.
Nachrichten-Ticker