Eröffnung des Spielplatzes Königsland
Austoben auf Turm und Seilbahn

Ladbergen -

Die Kinder können sich freuen. In dieser Woche werden die Arbeiten auf dem Spielplatz Königsland beendet.

Montag, 09.03.2020, 20:54 Uhr aktualisiert: 10.03.2020, 18:26 Uhr
Eine Seilbahn und ein neuer Kletterturm bereichern das Spielplatzareal in der Siedlung Königsland. Trotz Verzögerungen zeigt sich Bauamtsleiter Tim Lutterbei sehr zufrieden.
Eine Seilbahn und ein neuer Kletterturm bereichern das Spielplatzareal in der Siedlung Königsland. Trotz Verzögerungen zeigt sich Bauamtsleiter Tim Lutterbei sehr zufrieden. Foto: Luca Pals

Eigentlich, so Tim Lutterbei, Bauamtsleiter der Gemeinde Ladbergen, sollten die Bauarbeiten schon längst fertig gestellt, das Absperrband abgewickelt und den Kindern die Möglichkeit zum Spielen und Toben ermöglicht worden sein. Allerdings kam es zu „ein wenig Verzug bei der Lieferung der neuen Spielgeräte“ und somit mussten die Kids in der Königsland-Siedlung noch ein wenig warten. Doch damit ist es laut Lutterbei in dieser Woche vorbei: „Wir verlegen noch die Fallmatten und dann kann es los gehen.“

Es gab ein paar Verzögerungen bei den Lieferungen. Aber wir sind mit dem Spielplatz sehr zufrieden.

Tim Lutterbei

Die Umgestaltung des Areals entsprang ursprünglich einem Antrag der FDP im Rat. Insgesamt 25 000 Euro wurden für die Bauarbeiten und die Anschaffung der Spielgeräte bereitgestellt. Lutterbei: „Wir sind im vernünftigen Rahmen geblieben.“ Auf dem Spielplatz befinden sich nun neben einer 20-Meter-Seilbahn ein neuer Kletterturm, zusätzliche Rutschen sowie ein großer Spielturm. Die Seilbahn kann von den Kindern bereits benutzt werden. Sie ist einmalig in Ladbergen. Die noch zu installierenden Fallmatten sollen für die notwendige Sicherheit sorgen. Der Kletterturm ersetzt den abgerissenen „maroden Spielturm“, der laut Lutterbei „doch sehr in die Jahre gekommen“ war. Eine Rutsche aus dem Wall der Seilbahn und ein Kletternetz sowie Bänke für die Eltern oder für kleinere Pausen zwischen dem Spielen komplettieren das neue Angebot.

Auch wenn die Bauarbeiten, die in den Herbstferien 2019 begonnen hatten, sich ein wenig hingezogen hätten, ist Lutterbei zufrieden. Die Auswahl der Spielgeräte war mit den Eltern abgestimmt worden. Den zahlreichen Kindern in der Wohngegend kann nun ein neues Highlight geboten werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7319217?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker