Corona: Verwaltungen und Vereine streichen Termine
35 Personen in häuslicher Quarantäne

Ladbergen/Lienen -

In Ladbergen und Lienen stehen 35 Personen, hauptsächlich Rückkehrer aus Skifreizeiten, unter häuslicher Quarantäne. In beiden Gemeinde werden immer mehr Veranstaltungen gestrichen oder verschoben.

Mittwoch, 11.03.2020, 17:10 Uhr aktualisiert: 12.03.2020, 14:38 Uhr
Die im Ladberger Heimatmuseum geplante Ostereier-Ausstellung findet wie viele weitere Veranstaltungen nicht statt.
Die im Ladberger Heimatmuseum geplante Ostereier-Ausstellung findet wie viele weitere Veranstaltungen nicht statt. Foto: Birga Jelinek

Aus Angst vor einer schnellen Ausbreitung des Coronavirus werden in Ladbergen und Lienen am laufenden Band weitere Veranstaltungen abgesagt. Wie in Ladbergen (die WN berichteten) hält sich auch in Lienen die Verwaltung an die Vorgaben des Kreises, die am Mittwoch in Absprache mit allen Bürgermeistern der kreisangehörigen Kommunen festgelegt wurden.

„Ich habe eine Mail an alle Institutionen und Vereine geschickt, um diese zu sensibilisieren. Einige haben mitgeteilt, dass sie geplante Veranstaltungen wie zum Beispiel Aufführungen absagen werden“, teilte Lienens Ordnungsamtsleiter Christian Brüger gestern unserer Zeitung mit. Es seien auch Veranstaltungen dabei, die der Gemeinde gar nicht bekannt waren. Bislang habe die Gemeinde in 29 Fällen häusliche Quarantäne angeordnet, überwiegend bei Rückkehrern aus den Skifreizeiten Lengericher Schulen.

Die Verbreitung des Virus zu bremsen, habe oberste Priorität. Brüger bittet deshalb alle Vereine und Institutionen darum, sämtliche Veranstaltungen bis zum 30. April „zu prüfen und abzusagen, um eine möglichst effektive Unterbrechung der Verbreitung des Virus zu erreichen“.

Abgesagte Veranstaltungen

 

...

In Ladbergen haben die Behörden nach Auskunft von Ordnungsamtsleiterin Heike Peters in sechs Fällen häusliche Quarantäne angeordnet. Vier der betroffenen Personen seien Schüler, die an den oben genannten Skifreizeiten teilgenommen haben. Laut Peters und Brüger gibt es in beiden Gemeinden bislang keine bestätigten Corona-Verdachtsfälle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7322776?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker