59-Jährige steht unter häuslicher Quarantäne
Erster Corona-Fall im Heidedorf

Ladbergen -

Eine 59-jährige Ladbergerin steht unter häuslicher Quarantäne. Sie hat sich mit dem Corona-Virus infiziert.

Donnerstag, 12.03.2020, 14:20 Uhr aktualisiert: 13.03.2020, 18:22 Uhr
Mit dem Coronavirus ist eine Frau in Ladbergen infiziert.
Mit dem Coronavirus ist eine Frau in Ladbergen infiziert. Foto: dpa

Das Coronavirus greift weiter um sich. Nun hat es auch eine Frau in Ladbergen erwischt. Die 59-Jährige habe sich in einem Risikogebiet aufgehalten und sei positiv getestet worden, teilt der Kreis Steinfurt auf Anfrage mit. Die Ladbergerin befindet sich in häuslicher Quarantäne – ebenso wie insgesamt 23 Infizierte und 330 Kontaktpersonen im gesamten Kreisgebiet.

Laut Stand von Donnerstag, 9.30 Uhr, sind unter anderem eine Person in Greven und drei in Ibbenbüren infiziert.

Dr. Rainer Nierhoff, Sprecher des Ärztevereins Tecklenburger Land, bittet darum, dass Menschen, die glauben, sich mit dem Virus infiziert zu haben oder Kontakt zu einer Person hatten, nicht in eine Arztpraxis fahren, sondern dort anrufen. Die Ärzte würden bei einem Verdacht den Patienten in Rheine anmelden. Dort steht eine „Corona-Ambulanz“ in einem Container in der Nähe des Mathias-Spitals (siehe 2. Lokalseite). Ein Test werde nur dann durchgeführt, wenn dies auch notwendig sei. Darauf weist auch der Kreis auf seiner Homepage hin. Außerhalb der hausärztlichen Sprechzeiten (nachts und am Wochenende) sollte der Kassenärztliche Notdienst ( 116 117) kontaktiert werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324139?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker