Öffentlichkeitsfahndung nach bewaffnetem Raub auf Edeka-Markt
Suche nach Tatverdächtigen

Ladbergen -

Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Steinfurt mit Fotos einer Überwachungskamera um Mithilfe bei der Identifizierung der beiden unbekannten Räuber, die am Abend des 2. Juni den Edeka-Markt an der Grevener Straße überfallen haben

Dienstag, 21.07.2020, 17:04 Uhr aktualisiert: 24.07.2020, 13:08 Uhr
Mit den Fotos einer Überwachungskamera
Mit den Fotos einer Überwachungskamera Foto: Polizei Steinfurt

Im Rahmen einer Öffentlichkeitsfahndung bittet die Polizei Steinfurt mit Fotos einer Überwachungskamera um Mithilfe bei der Identifizierung der beiden unbekannten Räuber, die am Abend des 2. Juni den Edeka-Markt an der Grevener Straße überfallen haben.

Für die beiden Mitarbeiter, die noch im Geschäft waren, war es ein Schreck in der Abendstunde, als kurz vor Ladenschluss gegen 20.57 Uhr zwei maskierte Männer, die mit einer Pistole und einem Messer bewaffnet waren, den Markt betraten (WN berichteten).

Während sie den einen Mitarbeiter aufforderten, sich auf den Boden zu knien, sollte seine Kollegin die Kasse öffnen, das Bargeld daraus entnehmen, in einen schwarzen Müllsack stecken und diesen dann den Männern aushändigen. Anschließend flüchteten die unbekannten Räuber zu Fuß Richtung Dorfmitte.

Die Polizei Steinfurt bittet um sachdienliche Hinweise, die zur Identifizierung der Männer führen können. Die Tatverdächtigen werden anhand der Fotos wie folgt beschrieben.

Der erste Mann hat dunkle Haare, eine schlanke Figur und eine gepflegte Erscheinung. Er trug eine rote Sweatjacke mit Kapuze, hellblaue Jeans, schwarze Turnschuhe mit heller Sohle und eine verspiegelte Pilotenbrille.

Der zweite Mann wird ebenfalls als schlank, gepflegt und 20 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er trug eine schwarze Basecap mit Applikationen, eine graue Sweatjacke mit Kapuze, eine schwarze Jogginghose und schwarze Turnschuhe.

Zeugen, die am 2. Juni im zwischen 20.55 und 21.05 Uhr rund um den Edeka-Markt oder im Dorf Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Raub in Verbindung gebracht werden können, werden gebeten, sich bei der Polizei in Lengerich ( 0 54 81/93 37-45 15) zu melden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7503103?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker