Pfarrer Peter Kossen berichtet über Situation der Leiharbeiter
Vergleich mit „moderner Sklaverei“

Ladbergen -

Die SPD hat Pfarrer Peter Kossen zu einer Veranstaltung eingeladen. Thema sind die Arbeits- und Lebensbedingungen osteuropäischer Leiharbeiter.

Mittwoch, 22.07.2020, 18:26 Uhr aktualisiert: 23.07.2020, 16:42 Uhr

Peter Kossen , Pfarrer der Lengericher Pfarrei Seliger Niels Stensen, dessen Bekanntheitsgrad durch den Corona-Ausbruch in den Medien rasant anstieg, ist ein viel gefragter Talkgast. So erhielt er unzählige Anfragen, nachdem er in der Politik-Talkshow „Hart aber Fair“ zu Gast war.

Umso erfreuter ist der SPD Ortsverein, Kossen jetzt für eine Veranstaltung in Ladbergen gewonnen zu haben. Am Montag, 3. August, kommt er um 19 Uhr in die Jahn-Sporthalle. Die Gemeinde Ladbergen war sofort bereit, die Halle für die Veranstaltung zur Verfügung zu stellen, um möglichst vielen interessierten Bürgern die Gelegenheit zu bieten, teilzunehmen, teilt die SPD mit.

Schon seit Jahren prangert der Lengericher Pfarrer vor allem die Arbeits- und Lebensbedingungen der osteuropäischen Leiharbeiter gerade auch in den Schlachtbetrieben an und spricht von „moderner Sklaverei“. Sein soziales und menschliches Engagement ist beispielhaft, schreiben die Sozialdemokraten. Aktuell durch die Corona-Epidemie und die katastrophal hohen Ansteckungszahlen in der Fleischindustrie erfahre das wichtige Thema endlich ein mediales Echo. „Glücklicherweise waren alle Corona-Tests der in Ladbergen wohnenden Beschäftigten der Fleischindustrie negativ. Doch auch hier blickt man mit großer Besorgnis auf umliegende Ortschaften“, so die SPD in ihrer Pressemitteilung.

Für die Veranstaltung müssen einige Vorgaben beachtet werden: Zulässig ist nur eine begrenzte Teilnehmerzahl. Die Abstandsregeln sind zu beachten. Des Weiteren besteht Maskenpflicht auf dem Weg zum jeweiligen Sitzplatz.

Der SPD-Ortsverein bittet aus diesen Gründen um Anmeldungen mit Namen und Adresse. Dadurch wird am Eingang der Zutritt zur Veranstaltung einfacher möglich sein.

Anmeldungen sind möglich unter E-Mail info@spd-ladbergen.de, bei Ulrich Untiet ( 0 54 85/31 89) und Christoph Korte ( 01 75/ 40 38 170).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7504620?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker