Gemeindeverwaltung stellt Wirtschaftswegekonzept vor
Durch Wälder und Felder

Ladbergen -

Am Mittwoch, 21. Oktober, werden ab 19 Uhr in der Sporthalle I an der Jahnstraße die Ergebnisse des abschließenden Wirtschaftswegekonzepts sowie Ausblicke für die nächsten Schritte vorgestellt.

Dienstag, 29.09.2020, 18:48 Uhr aktualisiert: 30.09.2020, 16:53 Uhr
Auf eine Gesamtlänge von rund 200 Kilometern summieren
Auf eine Gesamtlänge von rund 200 Kilometern summieren Foto: Michael Baar

Am Mittwoch, 21. Oktober, werden ab 19 Uhr in der Sporthalle I an der Jahnstraße die Ergebnisse des abschließenden Wirtschaftswegekonzepts sowie Ausblicke für die nächsten Schritte vorgestellt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung hervor.

Auf eine Gesamtlänge von rund 200 Kilometern summieren sich die Wirtschaftswege im Gemeindegebiet. Die Empfehlung der Gemeindeprüfungsanstalt, festzustellen, in welchem Zustand sich diese Wege befinden, hatte vor mehr als einem Jahr die SPD-Fraktion auf den Plan gerufen. ( WN berichteten). Ihren Antrag, bei der Bezirksregierung Fördermittel zur Erstellung eines Wirtschaftswegekonzeptes zu beantragen, trugen die anderen Ratsfraktionen mit.

Die Argumente der Sozialdemokraten überzeugten. Fraktionssprecher Thomas Kötterheinrich hatte an die Bedeutung des in den 1950er- bis 1970er-Jahren erstellten Wegenetzes mit seiner Verbindungsfunktion ans überörtliche Verkehrsnetz erinnert. Weiter hatte er auf die Erschließung von kleinen Siedlungseinheiten sowie land- und forstwirtschaftlich genutzten Flächen hingewiesen und die Fördermöglichkeiten betont.

Seit dem Frühjahr erarbeiten die Gemeinde Ladbergen in Zusammenarbeit mit der Ge-Komm GmbH – Gesellschaft für kommunale Infrastruktur und gemeinsam mit den Einwohnern ein Wirtschaftswegekonzept, das als Grundlage für die zukünftige Unterhaltung der Wirtschaftswege dienen soll.

In den vergangenen Monaten seien alle Wirtschaftswege in Ladbergen befahren, aufgenommen und ihrer Bedeutung und Funktion entsprechend klassifiziert worden, heißt es weiter in dem Schreiben. Der aus diesen Daten erstellte Konzeptentwurf konnte über das Bürgerdialogportal www.wirtschaftswegekonzept.de eingesehen und über Kommentare aktiv mitgestaltet werden. Da diese Beteiligungsphase nun abgeschlossen und zahlreiche Kommentierungen und Vorschläge in das Konzept eingearbeitet worden seien, sei es nun Zeit, die Ergebnisse der breiten Öffentlichkeit vorzustellen, schreibt Ladbergens stellvertretender Bauamtsleiter Andreas Moysich-Kirchner.

Er weist darauf hin, dass nach der Veranstaltung das aktuelle Kartenmaterial sowie der Abschlussbericht über das bereits bekannte Bürgerdialogportal unter www.wirtschaftswegekonzept.de eingesehen werden könnten.

Aufgrund der Corona-Pandemie sei eine Anmeldung zu der Veranstaltung zwingend erforderlich. Diese müsse bis zum 19. Oktober, erfolgen ( 0 54 85/81 50 oder E-Mail moysich-kirchner@ladbergen.de). Bei der Anmeldung sei die Anzahl der teilnehmenden Personen anzugeben.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker