Die etwas andere Sternsingeraktion
Segen sein für den Nächsten

Ladbergen -

Eigentlich würden um den 6. Januar 2021 die Sternsinger durch das Heidedorf ziehen. In diesem Jahr werden sie aber bewusst auf Hausbesuche verzichten. „Dennoch kommt Gottes Segen zu den Menschen“, heißt es in einer Pressemittelung von Pater Michael Hürter und Pfarrerin Dörthe Philipps.

Montag, 04.01.2021, 19:31 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 16:56 Uhr
Kleine Helden große Taten – ein Foto der Sternsingeraktion aus dem Vorjahr
Kleine Helden große Taten – ein Foto der Sternsingeraktion aus dem Vorjahr Foto: Bistum Münster

Zum einen werden die Segensaufkleber in der evangelischen Kirche, in der katholischen Kirche , im Gemeindebüro am Lenhartzweg sowie am Pfarrhaus im Linnenkamp 32 ausliegen. Dort können auch Spenden für Kinder in der Ukraine abgegeben werden.

Ferner werden „fleißige Helferinnen und Helfer“ den ganzen Januar über in allen Bezirken ein Schreiben von Pfarrerin Dörthe Philipps und Michael Hürter mit dem Segen verteilen. „Dies ist die vernünftigste und gleichzeitig konforme Lösung in diesen Zeiten“, ist Pfarrerin Dörthe Philipps überzeugt. Die Sternsingeraktion wird in diesem Jahr erstmalig auf den ganzen Januar ausgeweitet. In dem Schreiben der beiden Geistlichen gibt es auch Angaben, wo man mögliche Spenden hinüberweisen kann.

„Segen bringen, Segen sein. Kindern Halt geben – in der Ukraine und weltweit“ heißt das Leitwort der 63. Aktion Dreikönigssingen, bei der in diesem Jahr ist die Ukraine im Vordergrund steht.

Jedes Jahr stehen ein Thema und ein Land exemplarisch im Mittelpunkt der Aktion. Die Spenden, die die Sternsinger sammeln, fließen jedoch unabhängig davon in Hilfsprojekte für Kinder in rund 100 Ländern weltweit. Das Engagement der Sternsinger und ihre Solidarität mit bedürftigen Kindern in aller Welt sind mit Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie in diesem Jahr wichtiger denn je, betonen Hürter und Philipps. „Sollte jemand nicht durch den Segen bedacht worden sein und ihn dennoch wünschen, so sammeln wir gerne die Anfragen und bringen den Segen dann kontaktfrei vorbei. Ein Anruf genügt“, teilen die beiden abschließend mit. Weitere Informationen zur Aktion Dreikönigssingen 2021 finden sich auf der Webseite.

Kontakt: Pater Michael Hürter, Linnenkamp 32,  0 54 85/83 48 16, E-Mail Huerter@bistum-muenster.de; evangelisches Gemeindebüro,  0 54 85/14 14 (zu den Öffnungszeiten).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7751285?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker