Tannenbaumaktion der Pfadfinder erfolgt in diesem Jahr kontaktlos
Sammelstellen statt Haustürbesuche

Ladbergen -

Die Tannenbaumaktion der Pfadfinder findet in der kommenden Woche statt, wegen der Corona-Pandemie allerdings anders als üblich. Es werden keine Haustürbesuche gemacht, stattdessen werden die Bürger gebeten, ihre Bäume zu Sammelstellen zu bringen. Spenden sollen per Überweisung erfolgen.

Dienstag, 05.01.2021, 18:48 Uhr aktualisiert: 05.01.2021, 18:50 Uhr
Auf dem Ortsplan rot markiert sind die Sammelstellen
Auf dem Ortsplan rot markiert sind die Sammelstellen Foto: Gemeinde

„Stand jetzt wollen wir das durchziehen. Da sind wir aber noch in der Planung“, hatte Karsten Ferlemann , Vorsitzender der Ladberger Pfadfinder, vor zwei Wochen eine Tannenbaumaktion des Stamms vorsichtig in Aussicht gestellt. Jetzt steht die Planung, die Aktion findet in der kommenden Woche statt. Ab Freitag, 15. Januar, 12 Uhr holen die Pfadfinder die Bäume an festgelegten Ablagestellen ab.

„Da wir wegen der Corona-Pandemie nicht in Gruppen von Haus zu Haus gehen können, bitten wir die Ladberger, ihre Bäume zu Sammelpunkten zu bringen“, beschreibt Ferlemann das der aktuellen Situation geschuldete Prozedere. Eindringlich stellt er klar, dass die Ehrenamtlichen nur die an den Sammelpunkten abgelegten Bäume (siehe Kasten) mitnehmen. „Die Bäume können in der Zeit vom 13. Januar, 17 Uhr, bis zum 15. Januar, 12 Uhr, abgelegt werden. Ausnahmen seien nicht möglich, darauf weist Ferlemann ausdrücklich hin.

Rund 400 Tannenbäume haben die Pfadfinder im vergangenen Jahr gesammelt. Der Bedarf sei da, Ladbergen zähle auf die Pfadfinder, ist dem Vorstand bewusst. Er bedauert, dass die Ehrenamtlichen nur in kleinen Gruppen unterwegs sein dürfen. Deshalb können auch die Wölflinge und Jungpfadfinder nicht dabei sein. Wenn die Kleinen dabei wären, kämen inklusive Aufsichtspersonen schnell mehr Leute aus zwei Haushalten zusammen, begründet Ferlemann, warum nur Pfadfinder, Rover und Leiter am Start sind. Er hofft, dass in 2022 wieder der gesamte Stamm sammeln darf. „Das ist immer eine ganz tolle Veranstaltung, an der besonders die Kleinen ganz viel Spaß haben“, sagt er.

 

Wer seinen Tannenbaum entsorgen möchte, findet die Karte mit den Sammelpunkten sowie Fotos auf den Ladberger Facebook-Seiten, auf Instagram *DPSGladbergen* und auf der Homepage der Gemeinde. Für weitere Auskünfte steht Karsten Ferlemann (  01 71/71 35 538) zur Verfügung.

„Wir würden uns sehr über eine Spende per Überweisung freuen, damit wir damit vielleicht wenigstens unsere Unkosten decken können“, sagt Ferlemann. Eine Spendenbescheinigung könne der Stamm aber nicht ausstellen.

 

DPSG Stamm Ladbergen

IBAN: DE47 4035 1060 0050 1042 64, BIC:WELADED1STF

Verwendungszweck:Tannenbaumaktion 2021

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7752659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker