Schiedsleute wie Frank Niemeier schlichten Streit, damit der nicht vor Gericht landet
Von Sträuchern überm Gartenzaun

Ladbergen -

Seit drei Jahren ist Frank Niemeier Schiedsmann in Ladbergen. Viel hatte er bisher nicht zu schlichten. Über die Verstärkung durch seine Stellvertreterin Susanne Klepek freut er sich. „Eine zweite Person an der Seite zu haben ist schon gut", sagt er.

Dienstag, 26.01.2021, 19:02 Uhr aktualisiert: 27.01.2021, 15:20 Uhr
Schiedsmann Frank Niemeier sorgt dafür, dass kleine Streitigkeiten nicht vor Gericht landen.
Schiedsmann Frank Niemeier sorgt dafür, dass kleine Streitigkeiten nicht vor Gericht landen. Foto: privat

Seit drei Jahren ist Frank Niemeier Schiedsmann in Ladbergen. Viel hatte er bisher nicht zu schlichten. Über die Verstärkung durch seine Stellvertreterin Susanne Klepek freut er sich. „Eine zweite Person an der Seite zu haben, ist schon gut", sagt er. Der Gemeinderat hatte das Team im Dezember in geheimer Abstimmung gewählt ( WN berichteten).

Streitigkeiten und Konflikte aus der Welt zu schaffen, ohne Behörden und Gerichte einzuschalten, das ist nicht nur im Sinn der Streithähne, sondern auch des Amtsgerichts, unter deren Rechtsaufsicht die Schiedsleute stehen.

Anfang 2018 hatte Niemeier das Amt gemeinsam mit Hermann-Josef Hötzel von Heinz Haarlammert und Klaus Kätker übernommen. Die hatten 15 Jahre lang Nachbarschaftsstreitigkeiten in Ladbergen geregelt. Nach Hötzels Rückzug im Juni 2019 bekleidete Niemeier, der elf Jahre für die CDU im Gemeinderat war, das Amt alleine. Seit Beginn des Jahres unterstützt ihn Susanne Klepek.

Im vergangenen Jahr habe es, vielleicht auch wegen der Corona-Situation, keinen Fall mit Gesprächsbedarf gegeben. In 2019 waren es drei Fälle. Niemeier: „Das war aber nichts, was man nicht mit einem vernünftigen Gespräch hätte klären können.“ Egal ob es um ein paar Zweige ging, die über den Gartenzaun hingen, oder um einen Buchsbaum, der zu wild wucherte, „Reden ist immer noch das beste Mittel, um Streit aus der Welt zu bekommen“, ist Niemeier überzeugt.

Darüber hinausgehende Maßnahmen musste der Schiedsmann bisher noch nicht ergreifen. „Mit einem Schnaps und einem Korn zu Hause kann man immer noch alles regeln.“ So habe es sein Vorgänger formuliert, erinnert sich Niemeier. Meistens sei es so, dass die streitenden Parteien „sich früher sehr gut verstanden haben“ und sich Streitigkeiten dann jahrelang hingezogen hätten: „Niemand kommt wegen Kleinigkeiten, die sich über ein paar Monate entwickelt haben“, erklärt Niemeier. Vielmehr sei es oft so, dass „mal der eine ein falsches Wort zum anderen gesagt hat“ und ein Streit dann eskaliere, so der Ladberger.

Als vor mehr als drei Jahren klar wurde, dass die Stellen neu besetzt werden mussten und auch die Nachfolgeregelung in den Reihen der CDU besprochen wurde, habe er sich schnell aus Interesse für das Amt entschieden. Niemeier erinnert sich an eine Bemerkung des damaligen Bürgermeisters Udo Decker-König, man habe lange nach Nachfolgern suchen müssen, nachdem Haarlammert und Kätker ihren Job nahezu geräuschlos und sehr gut gemacht hätten.

Das Gleiche gilt nun auch für Niemeier, der das Amt für weitere fünf Jahre ausführen wird, nachdem ihm der Rat knapp das Vertrauen ausgesprochen hatte. Letztendlich reichten die abgegebenen Stimmen für den 52-Jährigen, der im vergangenem Jahr aus der Kommunalpolitik ausgeschieden war: „Ich bin beruflich sehr viel unterwegs, und da reicht dann die Zeit so manches Mal nicht mehr für das Engagement nebenher aus.“ Für das Amt des Schiedsmannes wird er sich in den nächsten Jahren die Zeit nehmen und getreu dem Motto „Besser schlichten als richten“, manchen Streit geräuschlos ad acta legen.

 

Der Bund Deutscher Schiedsmänner und Schiedsfrauen informiert auf seiner Internetseite darüber, dass zur Ausübung des Amtes zwar keine besonderen Vorkenntnisse nötig seien, aber Menschenkenntnis, Erfahrung und vor allem Geduld wichtige Eigenschaften eines Amtsträgers seien. In Ladbergen ist Verwaltungsmitarbeiter Andreas Kipp für die Angelegenheiten der Schiedsleute zuständig. Er stellt den Kontakt her.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7785282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker