Kinder und Eltern danken der Interimsleitung der OGS
Abschied mit ein paar Tränchen

Ladbergen -

Sie sind spontan in die Bresche gesprungen: Heike Lutterbey und Karolina Dresselhaus haben im Sommer die Leitung des Offenen Ganztags der Grundschule übernommen. Nun wurden sie verabschiedet.

Sonntag, 31.01.2021, 18:13 Uhr aktualisiert: 02.02.2021, 17:01 Uhr
Die OGS-Kinder aus der Notbetreuung, Dr. Ulrike Itze-Helsper (links) und Tanja Schilling (2. von rechts) dankten Heike Lutterbey (rechts) und Karolina Dresselhaus, die seit dem vergangenen Sommer den Offenen Ganztag
Die OGS-Kinder aus der Notbetreuung, Dr. Ulrike Itze-Helsper (links) und Tanja Schilling (2. von rechts) dankten Heike Lutterbey (rechts) und Karolina Dresselhaus, die seit dem vergangenen Sommer den Offenen Ganztag Foto: Grundschule

Heike Lutterbey und Karolina Dresselhaus waren im vergangenen Sommer spontan eingesprungen, hatten Verantwortung respektive die Leitung des Offenen Ganztags der Grundschule übernommen, als Not am Mann war und einige Mitarbeiter langfristig erkrankt waren. Am Freitag wurden die beiden Frauen von den Eltern, den Kindern und vom Kollegium der Schule in einer kleinen Feierstunde verabschiedet.

Mit dem Wechsel der Trägerschaft von der Kommune zur Evangelischen Jugendhilfe zum 1. Februar ( WN berichteten), waren ihre Arbeitsverträge ausgelaufen. Ab dem heutigen Montag übernimmt ein neues Team die Geschicke der Ganztagsbetreuung mit ihren knapp 80 Schützlingen.

„Ihr habt euch mit viel Herzblut und Engagement, um unsere Kinder gekümmert“, sagte Tanja Schilling, die sich als Schulpflegschaftsvorsitzende und Mitglied der Steuerungsgruppe der OGS bei den Frauen bedankte.

Nicht nur die Erwachsenen, auch die Kinder taten sich schwer mit dem Weggang des bei allen beliebten Duos. Und so kam es, dass Wehmut aufkam und das eine oder andere Tränchen floss, als es darum ging, endgültig „Tschüss“ zu sagen. „Ich will nicht, dass ihr geht. Es ist so schön mit euch“, brachte es ein Kind auf den Punkt.

Ich will nicht, dass ihr geht. Es ist so schön mit euch.

Ein Kind

Heike Lutterbey sei im Sommer in die Bresche gesprungen, erinnert sich Schulleiterin Dr. Ulrike Itze-Helsper an deren spontane Bereitschaft, die OGS-Leitung zu übernehmen. In der Schule war Lutterbey schon zuvor als Schulbegleiterin im Einsatz gewesen und deshalb keine Unbekannte. Im Spätsommer stieg auch Karolina Dresselhaus in die Betreuung ein.

Mit vier Studierenden an ihrer Seite organisierten die Frauen nicht nur ein dreiwöchiges Ferienprogramm und den gesamten Offenen Ganztag der Grundschule, sondern meisterten auch die Umsetzung der immer wieder neuen Coronaschutzbestimmungen und die Notbetreuung. Dafür gab es am Freitag zum Abschied Dankesworte, Geschenke und Blumensträuße.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7792913?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker