Zwei Fahrer schwer verletzt
Hubschraubereinsatz nach Unfall auf der A1

Ladbergen -

Unfall auf der A 1 bei Ladbergen: Zwei Fahrer wurden am Freitagmorgen bei einer Kollision schwer verletzt. Für den Einsatz eines Rettungshubschraubers wurde die Autobahn in Richtung Münster zeitweise komplett gesperrt.

Freitag, 26.03.2021, 14:55 Uhr aktualisiert: 26.03.2021, 15:18 Uhr
Zwei Fahrer schwer verletzt: Hubschraubereinsatz nach Unfall auf der A1
Mit dem Rettungshubschrauber musste einer der Schwerverletzten ins Krankenhaus geflogen werden, nachdem der Fahrer eines VW Polo auf der Autobahn 1 mit einem ihn überholenden Kleintransporter kollidiert war. Foto: Michael Baar

Auf der Autobahn 1 hat sich am Freitag um 10.46 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Der Fahrer eines VW Polo war aus unbekanntem Grund mit seinem Wagen ins Schleudern geraten. Dabei kollidierte er mit einem Kleintransporter, der den Pkw in diesem Moment überholte – so die ersten Informationen an der Unfallstelle.

Der Kleinwagen prallte anschließend in die Mittelleitplanke. Der Kleintransporter aus Münster wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes umgestürzt und blieb etwa 200 Meter von dem Polo entfernt auf der Fahrerseite liegen.

Die beiden Fahrer, jeweils einzige Insassen in ihren Fahrzeugen, wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Für den Transport der Verletzten wurde ein Rettungshubschrauber an die Unfallstelle gerufen. Der Unfall ereignete sich in Höhe des Rastplatzes Aabach in Fahrtrichtung Münster.

Im Zuge der Rettungsarbeiten wurde die Autobahn in Richtung Dortmund für knapp eine Stunde von der Polizei komplett gesperrt. Dadurch bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Auf auf der Gegenfahrbahn in Fahrtrichtung Osnabrück kam es zu erheblichen Behinderungen. Ursache dafür waren auf die Unfallstelle gaffende Verkehrsteilnehmer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7887385?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F173%2F
Nachrichten-Ticker