Wieder befahrbar
Rechtzeitig zur Saison fertiggestellt

Laer -

Pünktlich zur Eröffnung der Radfahrsaison ist die Eltstiege in der Nähe der Hühnerfarm wieder befahrbar. Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs und Helfer aus der Landwirtschaft haben einiges getan, damit Pedalritter dort wieder durch die schöne Münsterländer Landschaft fahren können.

Donnerstag, 23.04.2015, 06:04 Uhr

Der Radweg Eltstiege in der Nähe der Hühnerfarm ist wieder befahrbar. Mitarbeiter des gemeindlichen Bauhofs und Helfer aus der Landwirtschaft haben pünktlich zur Radsaison einiges getan, damit Pedalritter dort wieder durch die schöne Münsterländer Landschaft fahren können.

Konrad Huster , Organisator von Radtouren im Heimatverein, kam auf uns zu und bat uns, den Radweg herzurichten“, begründete Bürgermeister Detlev Prange die Initiative während eines Ortstermins. „Das Pättken war zu eng, verschlammt und kaum noch passierbar“, beschreibt Huster. Manche Menschen, berichtet er aus langjähriger Radler-Erfahrung, kämen auf zu schmalen Wegen nicht klar. Doch jetzt mit einer Breite von einem Meter gebe es kein Problem mehr.

„Der Bauhof zog den Schlamm ab, insgesamt haben wir den Weg auf die Distanz von 120 Metern egalisiert“, erläutert Anne Gehling vom Fachbereich Infrastruktur und Bauen der Gemeindeverwaltung.„Es ist ein wunderschöner, naturnaher Weg“, schwärmt Prange. Man kann auf ihm gemütlich nach Burgsteinfurt und Borghorst radeln. Er mündet in die Dumte bei Nünnings Mühle. Es gibt auch einen Abzweig zur „Appelchaussee“ nahe Borghorst.„Wir sind im Heimatverein mehrere engagierte Radler, die nicht nur in die Pedale treten, sondern sich auch um den Erhalt von Radwegen kümmern“, erklärt Huster. Manchmal werden sie selbst aktiv, ein anderes mal gehen die Heimatfreunde auf die Gemeinde zu, um Sanierungen anzuregen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3210119?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F4849510%2F4849519%2F
Nachrichten-Ticker