Laer
Fichte auf dem Friedhof gepflanzt

Laer -

Während einer gemeinsamen Aktion haben Mitglieder des Hegerings und des Heimatvereins Laer eine Fichte auf dem örtlichen Friedhof gepflanzt. Dabei handelt es sich um den Baum des Jahres 2017. Die Wahl hat ein Kuratorium getroffen.

Mittwoch, 05.04.2017, 19:04 Uhr

Mitglieder des Hegerings und des Heimatvereins pflanzten auf dem Friedhof eine Fichte.
Mitglieder des Hegerings und des Heimatvereins pflanzten auf dem Friedhof eine Fichte. Foto: .

Mitglieder des Heimatvereins und des Hegerings Laer haben den Baum des Jahres 2017 auf dem örtlichen Friedhof gepflanzt. Die Wahl des zuständigen Kuratoriums fiel auf die Fichte (Picea abies). In Deutschland kommt diese in höheren Lagen der Mittelgebirge und den Alpen vor, oberhalb von 1000 Metern bildet sie oft natürliche Reinbestände. Der gerade Stamm und etagenweise Aufbau der Äste sind typisch. Die länglichen, braunen Zapfen hängen von den Zweigen herab und fallen im September zu Boden. Fichtennadeln sind spitz und stechen bei Berührung. Der Nährstoffbedarf der Baumart ist – bei guten Wuchsleistungen – gering. Stockt sie nicht standortgerecht, ist sie anfällig für Sturmwurf, Rotfäule und Borkenkäferschäden. Das Holz ist relativ leicht, fest und elastisch. Es eignet sich als Bauholz, für Möbel und als Rohstoff in der Papierindustrie.

Die Teilnehmer trafen sich bereits am Morgen an der Werkscheune des Heimatvereins. Von dort aus ging es gemeinsam zum Friedhof, um den Baum zu pflanzen. Die Jagdhornbläser haben die Aktion mit einigen Signalen unterstützt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4750123?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F4849485%2F4896982%2F
Nachrichten-Ticker