Laer-Holthausen
Geene verzaubert alle Herzen

Laer-Holthausen/Billerbeck -

Seit Ende Dezember wohnt Geene, die eigentlich Geene van der Geest heißt, auf der Beerlage. Sie ist das neue Vereinspony des Reit- und Fahrvereins Beerlage-Holthausen. Möglich wurde die tierische Anschaffung durch die Unterstützung der Sparkassenstiftung Billerbeck. Nicht nur die Mädchen und Jungen über ihre neue Pony-Freundin, sondern auch Stiftungs-Vorstand Norbert Weitkamp, der selbst auf einem Gestüt groß geworden ist.

Samstag, 22.04.2017, 11:04 Uhr

Auf dem Rücken von Geene fühlen sich Sarah, Marie und Thea (v.l.) sehr wohl.
Auf dem Rücken von Geene fühlen sich Sarah, Marie und Thea (v.l.) sehr wohl. Foto: Ebel/Lambers

Genee ist eine Schönheit. Neugierig blickt sie aus ihren dunklen Augen in die Welt. Die Kinder haben es sich auf ihrem gescheckten Rücken bequem gemacht. Keine Frage, das zierliche Pony hat schon jede Menge kleine Fans. Seit Ende Dezember wohnt Geene, die eigentlich Geene van der Geest heißt, auf der Beerlage . Sie ist das neue Vereinspony des Reit- und Fahrvereins Beerlage-Holthausen.

Möglich wurde die tierische Anschaffung durch die Unterstützung der Sparkassenstiftung Billerbeck . So freuen sich an diesem sonnigen Spätnachmittag nicht nur die Mädchen und Jungen über ihre neue Pony-Freundin, sondern auch Stiftungs-Vorstand Norbert Weitkamp , der selbst auf einem Gestüt groß geworden ist.

Die Sparkassenstiftung engagiert sich in den Bereichen Kultur, Bildung, Jugend- und Altenhilfe und hat den Reitverein Beerlage-Holthausen mit 1800 Euro bei der Anschaffung des Ponys und seiner Ausrüstung unterstützt. „Das ist für unseren kleinen Verein sehr viel Geld“, freut sich Kassenwartin Dorothee Ester-Heuing über die Unterstützung.

Die fünfjährige Geene wird vor allem in den Kinderreitstunden eingesetzt, dort unterstützt sie tatkräftig ihren siebenjährigen „Kollegen“ Klaus, das zweite Vereinspony. Klaus ist seit Mai 2016 auf der Beerlage. Allmählich in Rente gehen kann nun die 23-jährige Maike, ein braunes kräftiges Pony, das in den vergangenen Jahren als geduldiges und freundliches Verlasspferd die Kinder und auch so manchen Erwachsenen beim Reiten lernen unterstützt hat.

Betreut werden das neue Pony und die Kinder von Franziska Gansmann und Leonie Pappai. Geene sei „ganz lieb“, versichern die beiden und verschwinden mit Pony und Kindern auf den Reitplatz. Denn die Reitkünste der Mädchen und Jungen sowie den anderen Mitgliedern des rund 200 Köpfe zählenden Vereins, der seit 1923 neben der Gaststätte „Thumanns Mühle“ angesiedelt ist, wollen noch trainiert werden. Am 6. und 7. Mai ist ein Turnier auf der Beerlage, bis dahin gibt es noch alle Hände (und Hufe) voll zu tun.

Neben den Dressur- und Springstunden, die der Verein für Anfänger und Fortgeschrittene anbietet, gehören eine Pampers-Gruppe für die Allerkleinsten und eine Longenstunde für Kinder zum Vereinsangebot. Darüber hinaus gibt es verschiedene Lehrgänge, wie den Longenkurs am 22. April um 13 Uhr, bei dem auch Zuschauer willkommen sind.

Nähere Informationen zum Reit- und Fahrverein Beerlage-Holthausen gibt es unter www.rv-beerlage.de und bei der Vorsitzenden Jutta Börsting unter Telefon 0 25 54/91 38 30.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4780440?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F4849485%2F4896982%2F
Nachrichten-Ticker