Anni und Hubert Medding feiern Diamantene Hochzeit
Bei einem Sängerfest fing alles an

Laer -

Anni und Hubert Medding sind seit mehr als 31 Millionen Minuten verheiratet. Anders ausgedrückt: seit 60 Jahren. Ihre Diamantene Hochzeit feierte das Ehepaar jetzt. Wie sich die beiden kennenlernten, ist eine Geschichte für sich.

Sonntag, 18.11.2018, 19:38 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 18.11.2018, 19:38 Uhr
Neben dem Festsaal-Eingang war eine „Zeitumrechnungstafel“ aufgestellt (v. l.): Margrete Müller, Anni und Hubert Medding und Bürgermeister Peter Maier.
Neben dem Festsaal-Eingang war eine „Zeitumrechnungstafel“ aufgestellt (v. l.): Margrete Müller, Anni und Hubert Medding und Bürgermeister Peter Maier. Foto: Rainer Nix

„Vor 60 Jahren hatten wir genauso ein Wetter wie heute, kalt und sonnig“, erinnerte sich Hubert Medding am Samstag, als er mit seiner Frau Anni die Diamantene Hochzeit feierte. Eine große Gesellschaft erschien im Saal der Gaststätte „Zum Holskenbänd“ in Horstmar, um das Ehejubiläum mit den beiden zu begehen.

Anni und Hubert Medding wohnen seit vielen Jahren in Holthausen. Das Licht der Welt erblickte die Diamantbraut jedoch in Hiddingsel bei Buldern. Der Ehemann ist ein Sohn der Beerlage. Wie sich die beiden kennenlernten, ist eine Geschichte für sich. Ort des Geschehens war ein Sängerfest. Zu dieser Zeit waren sich die heutigen Eheleute noch fremd. Hubert brachte Annis Bruder , den er von der Arbeit kannte, ein nettes Mädchen zum Tanzen mit. Der jungen Anni fiel Hubert sofort auf, doch in Gesellschaft der ominösen jungen Frau schien er bereits vergeben. Dieser Irrtum klärte sich jedoch schnell auf. „Am Abend habe ich mit Hubert schon Polonaise getanzt“, erinnert sich Anni Medding. Und so entwickelte sich die Beziehung weiter, bis die Schneidermeisterin und der Landmaschinenmechanikermeister vor den Traualtar traten.

Der Bräutigam arbeitete bei der Firma „Landmaschinen Wesseler“ in Altenberge. „Dort stellten wir Schlepper her, erst in graublau, dann in grüner Farbe“, blickt Hubert Medding auf sein Berufsleben zurück. Vier Kinder gingen aus der Ehe hervor, heute gehören sechs Enkel und drei Urenkel zur Familie. Als sich das erste Kind ankündigte, gab die werdende Mutter ihre Berufstätigkeit auf.

Hubert Meddings liebstes Hobby ist das Angeln, er ist Mitglied in den Schützenvereinen Billerbeck-Beerlage und Holthausen. Urlaub machte das Ehepaar immer gern an der Mosel oder am Rhein, noch heute werden in Zeltingen/Rachtig an der Mosel einmal jährlich Freunde besucht. „Zunächst war ich öfter beruflich an der Mosel, wohin wir damals Schlepper verkauften“, erklärt der Mechanikermeister. Dann wurde die Region privat das Lieblingsziel. Seine Frau machte gern Gymnastik und Turnen.

Ein Patentrezept für 60 glückliche Jahre gibt es nicht, doch Diplomatie ist auch im Eheleben besonders wichtig. „Man darf niemals aufhören, an sich zu arbeiten“, sagt Hubert Medding.

Zu den Gratulanten am Samstag gehörten Laers Bürgermeister Peter Maier, der stellvertretend für Landrat Dr. Klaus Effing die Glückwünsche des Kreises Steinfurt übermittelte. Auch Holthausens Ortsvorsteherin Margarete Müller überbrachte Glückwünsche. Von der Kirchengemeinde Heilige Brüder Ewaldi gratulierte Pfarrer Andreas Ullrich den Eheleuten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6200470?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker