Zum 1. Juli
Anita Ueding geht nach Coesfeld

Laer -

Gerrit Thiemann bedauert es. Gerade für die Flüchtlingsarbeit sei es schade, meint der Geschäftsführer des Dorfmarketingvereins, der gleichzeitig auch SPD-Ratsherr ist. Gemeint ist der Weggang von Anita Ueding. Die Leiterin des Fachbereichs 2, zu dem die Öffentliche Sicherheit und Ordnung, das Personenstandswesen, die Unterbringung Hilfebedürftiger, das Marktwesen und das Kulturform Steinfurt gehören, wechselt zur zentralen Behörde für Ausländer nach Coesfeld. Dort wird die 42-Jährige, wie sie im Gespräch mit dieser Zeitung erklärt, im Innendienst arbeiten. Von dem Wechsel verspricht sich die Verwaltungsmitarbeiterin, die zum 1. Februar 2001 die Nachfolge im Ordnungs- und Standesamt angetreten hatte, weniger Stress und mehr Zeit für Privatleben, vor allem für ihre dreijährige Tochter. „Ich bin mit 30 Stunden angefangen und war schon bei 40“, erklärt die Fachbereichsleiterin, dass ihre Arbeit sehr zeitintensiv war.

Donnerstag, 24.01.2019, 15:52 Uhr

Zum 1. Juli wird sie ihre neue Stelle in Coesfeld antreten und zum 30. Juni die Laerer Gemeindeverwaltung verlassen. Vermutlich wird sie sich bei einer Ausschusssitzung von den Kommunalpolitikern verabschieden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6343219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Stacheldraht über Weg gespannt
Unbekannte spannten einen Stacheldraht über einen Weg, der offensichtlich von Motocrossfahrern genutzt wird.
Nachrichten-Ticker