Ehrung für Hobbysportler
Einen „Riesenapplaus verdient“

Laer -

Das „Sportabzeichen“ erfreut sich in Laer wachsender Beliebtheit: Gab es im Jahr 2015 erst 33 Absolventen so waren es 2016 bereits 92 und 2017 gar 115.

Sonntag, 27.01.2019, 14:46 Uhr
Große Freude herrschte am Samstag bei insgesamt 138 frisch gebackenen Sportabzeichenträgern des Jahres 2018
Große Freude herrschte am Samstag bei insgesamt 138 frisch gebackenen Sportabzeichenträgern des Jahres 2018 Foto: nix

Das „Sportabzeichen“ erfreut sich in Laer wachsender Beliebtheit: Gab es im Jahr 2015 erst 33 Absolventen so waren es 2016 bereits 92 und 2017 gar 115. „Mal schauen ob dieses Ergebnis in 2018 noch getoppt werden kann“, dachte sich der Vorstand des TuS Laer 08. Siehe da – es hat geklappt. Am Samstag überreichten der Vorsitzende Thomas Schwier und seine Mitstreiter in der großen Turnhalle insgesamt 138 Sportabzeichen mit Urkunden. Ein „super Ergebnis“, verkündete er freudig.

Insgesamt stellten sich 109 Kinder und 29 Erwachsene erfolgreich den Disziplinen Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft und Koordination. Die teilnehmenden Mädchen und Jungen erreichten 30 mal Bronze, 38 mal Silber und 41 mal Gold. Bei den sportlichen Frauen und Männern gab’s kein Bronzeabzeichen, dafür sechsmal Silber und 23 mal Gold.

„Dafür habt ihr alle einen Riesenapplaus verdient“, sagte Schwier. Margarete Müller , Ortsvorsteherin von Holthausen überbrachte die Glückwünsche der Gemeindeverwaltung. Sie vertrat Bürgermeister Peter Maier, der leider nicht persönlich erscheinen konnte. „Man sagt: ,Der Weg ist das Ziel‘ und ihr habt es geschafft“, so Müller, „macht weiter so, denn Sport ist gesund und hält fit.“ Sie appellierte an alle Sportabzeichenträger auch in diesem Jahr wieder mitzumachen und auch Freunde sowie Bekannte zu motivieren.

Das Engagement der Sportabzeichenprüfer Uli Thünte, Verena Rasche, Annika Schmidt und Sonja Thüning hat sich also gelohnt. Diszipliniert erschienen die Teilnehmer zu den öffentlichen Terminen im 14-tägigen Rhythmus während der Sommermonate, unter anderem gab es eine Ferienaktion. Bei den einzelnen Fußballmannschaften nutzen die Chance vor allem die F, E und D Jugendmannschaften des TuS als Trainingseinheiten zwischen Saisonende und Sommerferien.

„Ihr habt euer Ziel erreicht und die Bedingungen zum Erwerb des Sportabzeichens erfüllt“; bekräftigte Schwier noch einmal, bevor die Urkunden überreicht wurden. „Somit könnt ihr sagen: Ich bin fit!“ Der Vorsitzende richtete für ihren Einsatz und ihre tolle Arbeit besondere Dankesworte an die Sportabzeichenprüfer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6350238?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Freundschaft, Religion und Vaterland
Justus Beisenkötter (l.) und Tobias Milzarek in der Hausbar ihrer Verbindung.
Nachrichten-Ticker