Im kleineren Rahmen
Informationen statt Unterhaltung

Laer -

Mehr Wert auf Informationen als auf Unterhaltung hat Laers Bürgermeister Peter Maier in seiner Einladung zum Unternehmerfrühstück am Aschermittwoch im „Waldschlösschen“ gelegt. Dazu hatte er die Gewerbetreibenden und Landwirte eingeladen. Hingegen hatte die Premiere-Veranstaltung in 2018, die als eine Art Ersatz für den ausgefallenen Neujahrsempfang diente, in einem größeren Rahmen stattgefunden und auch ein Unterhaltungsprogramm geboten.

Donnerstag, 07.03.2019, 21:00 Uhr aktualisiert: 08.03.2019, 16:32 Uhr
Rund 30 Besucher waren der Einladung von Bürgermeister Peter Maier zum Unternehmer-Frühstück  ins „Waldschlösschen“ gefolgt
Rund 30 Besucher waren der Einladung von Bürgermeister Peter Maier zum Unternehmer-Frühstück  ins „Waldschlösschen“ gefolgt

Weniger um Unterhaltung, als vielmehr um Informationen ging es während des Unternehmer-Frühstücks. Zu dem hatte Bürgermeister Peter Maier am Aschermittwoch Gewerbetreibende und Landwirte ins Landhotel „Waldschlösschen“ eingeladen.

Zu den Referenten des Vormittags gehörten Birgit Neyer und Ingmar Ebhardt von der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft des Kreises Steinfurt (WESt), die über den aktuellen Stand beim Breitbandausbau im Ewaldidorf informierten. Zudem präsentierte Hendirk Homann sein „Coworking-Projekt“ in Laer.

Natürlich gab es auch eine Rede des Bürgermeisters zum „Bayrischen Aschermittwoch“. Diese nutzte der Gastgeber, um für die Arbeit der Gemeindeverwaltung, des Rates und für sich zu werben. Als Projekte, die man bereits in 2018 erreicht habe, nannte Maier unter anderem den Neubau des Kindergartens im „Freisenbrock“, die Sanierung der Grundschule, die im Frühling beginnen soll, und die Neugestaltung des Friedhofs. Im Sommer würden die Bauarbeiten der Straßen „Am Bült“ und „Ewaldi­grund“ abgeschlossen werden, so der Bürgmeister.

Als „ehrlich und nachhaltig“ bezeichnete er das Finanz­management, als „modern und grün“ den Klimaschutz und als „weltoffen und tolerant“ die Flüchtlingsarbeit vor Ort.

„Ich habe die Veranstaltung bewusst etwas kleiner gehalten als die im vergangenen Jahr, weil sie der Information dienen sollte“, erklärte der Gastgeber, warum der Dorfmarketingverein und die Mitglieder des Gemeinderates nicht eingeladen waren.

Die Premiere in 2018 war eine Art Ersatz für den ausgefallenen Neujahrsempfang gewesen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6455272?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker