Neues Gesicht
Ein Sprung ins kalte Wasser

Laer -

Werner Thiel heißt der neue Büroassistent des Dorfmarketingvereins. Der 58-Jährige aus Greven hat Björn Schmalenstrot abgelöst, der fast drei Jahre lang Geschäftsführer Gerrit Thiemann im Büro im Alten Speicher unterstützend zur Seite stand. Der kann diese Hilfe gut gebrauchen, da es immer mehr Aufgaben gibt. So läuft beispielsweise auch der Vorverkauf für das Laerer Kulturprogramm über den Dorfmarketingverein.

Freitag, 08.03.2019, 18:00 Uhr
Eine Einführung in Sachen Homepage hat Björn Schmalenstrot (r.) seinem Nachfolger Werner Thiel gegeben. Der ehemalige Büroassistent des Dorfmarketingvereins hat den Internetauftritt gestaltet.
Eine Einführung in Sachen Homepage hat Björn Schmalenstrot (r.) seinem Nachfolger Werner Thiel gegeben. Der ehemalige Büroassistent des Dorfmarketingvereins hat den Internetauftritt gestaltet. Foto: abi

Zunächst war es ein Sprung ins kalte Wasser für Werner Thiel . Denn als der 58-Jährige aus Greven Anfang Januar die Nachfolge von Björn Schmalenstrot als Büroassistent des Dorfmarketingvereins Laer antrat, war Geschäftsführer Gerrit Thiemann gerade erkrankt. Deswegen musste sich der Neuling alleine durchschlagen, was ihm einigermaßen gut gelungen ist. So ging der studierte Politikwissenschaftler gleich zum Neujahrsempfang des Bürgermeisters und knüpfte dort seine ersten Kontakte.

Inzwischen sind acht Wochen vergangen. Gerrit Thiemann ist wieder gesund und Werner Thiel hat sich gut eingelebt. Das zeigt ein Besuch dieser Zeitung bei ihm und seinem Chef im Untergeschoss des „Alten Speichers“. Dort hat der Anfang 2006 vom damaligen Bürgermeister, Dr. Hans-Jürgen Schimke, ins Leben gerufene Verein sein Domizil.

„Spannend, vielseitig und breit aufgestellt“, beschreibt der Grevener seine Arbeit, die seinerzeit aus der Gemeindeverwaltung ausgelagert worden ist, weil die Mitarbeiter sie neben ihren originären Aufgaben auf Dauer nicht noch zusätzlich leisten konnten.

Immerhin handelt es sich mit „Wirtschaft“, „Kultur“ und „Tourismus“ um gleich drei ganz verschiedene Bereiche, die der Dorfmarketingverein beackert. Und da der Geschäftsführer und der Vorsitzende des Dorfmarketingvereins, Hans Wiens, das nicht alleine mit ehrenamtlichen Kräften leisten können, wurde die Stelle des „Brückenjobbers“ in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur eingerichtet.

„Von inzwischen sieben Mitarbeitern haben drei den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt geschafft“, freut sich Gerrit Thiemann. Darauf hofft natürlich auch Werner Thiel, der von einer Mitarbeiterin des Jobcenters in Greven zufällig vom „Dorfmarketingverein Laer“ erfahren hat. Das weckte das Interesse des ursprünglich gelernten Kaufmanns, der sein Abitur auf dem zweiten Bildungsweg gemacht und dann in Münster studiert hat. Zu seinen beruflichen Stationen gehörte unter anderem ein Consulting-Büro in München. Da der Grevener sich besonders für Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und PR interessiert, fühlt er sich beim Dorfmarketingverein gut aufgehoben.

Und Gerrit Thiemann ist froh, dass er einen Mitstreiter an seiner Seite hat, der ebenfalls über kaufmännische Kenntnisse verfügt. „Wir machen uns gerade Gedanken über ein Dorffest und fragen uns, wie wir es entwickeln und finanzieren können“, berichtet der Geschäftsführer, dass dieses für 2020 geplant sei. Zudem laufe mit der beginnenden Radfahrsaison der Besuch von Touristen wieder verstärkt an. Die Pflege der Homepage und das Einstellen der Termine gehört mit zu den Aufgaben des Büroassistenten. Zudem geht es um die Vorbereitung und Durchführung von Festen. „Inzwischen haben wir den gesamten Vorverkauf für das Laerer Kulturprogramm übernommen“, gibt Gerrit Thiemann zu bedenken, dass die Aufgabenfülle immer weiter gewachsen ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6456742?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Sterneküche in der Schule: Starkoch Marquard will Kindern Lust auf gutes Essen machen
Nachrichten-Ticker