Fortsetzung
Vorausschauendes Denken sichert Betrieb

Laer -

Im Rahmen ihrer Besichtigungsreihe „Unternehmen vor Ort“ hat die FDP Laer und Holthausen die Tischlerei Homann & Stegemann in Holthausen besucht. „Gerade bei der Lösung der Problematik, dass aktuell viele Handwerksbetriebe, die keinen Nachfolger in der Familie haben, eine Anschlussmöglichkeit für ihre Betriebe suchen, ist dieses Unternehmen ein gutes Beispiel“, heißt es in einem Pressetext der Liberalen.

Mittwoch, 13.03.2019, 18:00 Uhr
Jungunternehmer Norbert Homann nahm sich viel Zeit für seine Besucher. Im Büro demonstrierte er, wie Objekte verschiedener Größenordnungen auch in 3-D-Technik geplant werden.
Jungunternehmer Norbert Homann nahm sich viel Zeit für seine Besucher. Im Büro demonstrierte er, wie Objekte verschiedener Größenordnungen auch in 3-D-Technik geplant werden.

So habe Tischlermeister Norbert Homann das 1933 von seinen Vater gegründete Unternehmen im Jahr 2005 für die Zukunft gesichert, als er seinen ehemaligen Auszubildenden Guido Stegemann nach erfolgreicher Prüfung als Tischlermeister und Betriebswirt als Teilhaber und Nachfolger ins Unternehmen geholt hat.

Der junge Chef hatte sich Zeit genommen, um den Besuchern im Büro zu demonstrieren, wie Objekte verschiedener Größenordnungen auch in 3-D-Technik geplant werden. Im Musterraum konnten die Freidemokraten dann die unterschiedlichsten Arbeitsmaterialien kennenlernen.

In der Werkstatt wurde dann der moderne Maschinenpark inklusive computergesteuerter CNC-Technik gezeigt. Guido Stegemann stellte anschaulich dar, wie die Objekte individuell je nach Wunsch der Kunden maßgefertigt werden. Dabei erstreckt sich das Repertoire der Firma von Küchen- und Schlafzimmereinrichtungen über ganze Objekteinrichtungen bis hin zu Möbeln, die nach Maß gefertigt werden.

Ganz aktuell konnten die Gäste bestaunen, wie ein großes Spielpodest in Form einer Ritterburg für einen Kindergarten gebaut wurde.

Auch die Belegschaft ist kontinuierlich angewachsen, so dass heute bereits über zehn Mitarbeiter in diesem Holthausener Unternehmen ihren Arbeitsplatz haben.

Im Anschluss wurde in der Gaststätte Dassmann in gemütlicher Runde am Herdfeuer bei Schnittchen und Pils nicht nur über die Situation der Handwerksbetriebe gefachsimpelt, sondern es wurden auch aktuell politische Themen auch und gerade für Holthausen besprochen, heißt es abschließend in dem Pressetext.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6468694?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Lagerhalle einer Zimmerei an der K 20 völlig zerstört
Großalarm für die Feuerwehr am Ostersonntag um kurz vor 16 Uhr. Zwei Löschzüge aus Everswinkel und Alverskirchen sowie eine Drehleiter aus Sendenhorst werden zur Brandbekämpfung alarmiert.
Nachrichten-Ticker