Bewegung muss sein
„Felix Fit“ besucht Kita

Laer -

Zum Abschluss der Sportaktion „Felix Fit“ nahmen auch Eltern der Kita-Kinder von St. Bartholomäus teil.

Sonntag, 17.03.2019, 13:16 Uhr aktualisiert: 17.03.2019, 13:18 Uhr
Die letzte Übungseinheit genossen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und Erzieherrinnen. Dabei erhielt der Nachwuchs seine Urkunden.
Die letzte Übungseinheit genossen die Kinder gemeinsam mit ihren Eltern und Erzieherrinnen. Dabei erhielt der Nachwuchs seine Urkunden.

Immer wieder montags ist der Nachwuchs des Bewegungskindergarten St. Bartholomäus mit den beiden Erzieherinnen Reinhild Oberberghaus und Anne Damer in der Turnhalle der Einrichtung und startet gemeinsam das Projekt „Felix Fit“. Die Mädchen und Jungen kommen insgesamt zehn mal zusammen, um gemeinsam eine nette Zeit zu haben und spannende Abenteuer zu bewältigen. Die letzte Einheit wird traditionell mit den Eltern veranstaltet. So trafen sich jetzt die angehenden Schulkinder mit ihren Müttern und Vätern in der Turnhalle der Grundschule. Im Vordergrund stand, neben allen gesundheitlichen Aspekten, natürlich der Spaß.

„Alle Eltern haben sich auch in diesem Jahr die Zeit genommen, um Qualitätszeit mit ihren Kindern zu haben und sich mit den Kollegen in einer besonderen Atmosphäre auszutauschen“, berichtete Anne Damer. Man arbeite eng mit der AOK Steinfurt und Daniel Schnieders zusammen und freue sich, dass „Felix Fit“ so positiv aufgenommen werde.

Vom Tauziehen mit den Eltern, über Sackhüpfen bis hin zum Zeitungstanz war für alle Familien etwas spannendes dabei. Die Eltern, Kinder und Kollegen haben gemeinsam viel gelacht, geturnt und sich richtig ins „Zeug gelegt“.

Besonders gut kam das Schubkarren-Laufen bei Groß und Klein an. Da war der Ehrgeiz bei allen geweckt. In den vergangenen Jahren haben Eltern ganz bewusst den Kindergarten nach der pädagogischen Arbeit ausgesucht und das Thema Bewegung wird dabei immer wichtiger.

„Viele der Kleinen besuchen den Kindergarten von morgens bis nachmittags, da wir als Eltern nicht immer da sein können, da wir berufstätig sind. Uns ist es ein Anliegen, dass sich unsere Kinder genug bewegen, gesund essen und sich einfach wohlfühlen“, erklärt eine Mutter. Der Bewegungskindergarten mit dem Pluspunkt Ernährung bringe dieses alles mit.

Nach Übergabe der Urkunde gingen die Kinder mit ihren Eltern erschöpft, aber glücklich nach Hause.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6476474?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
AWM-Kräfte im Dauereinsatz: 1000 Tonnen Herbstlaub müssen entfernt werden
Ein Mitarbeiter der AWM reinigt mit einem Laubsager eine öffentliche Grünfläche.
Nachrichten-Ticker