Klimaschutzmanager Daniel Matlik lädt am 24. Juni zum Vortrag ein
„Wertvoll leben ohne Plastik“

Laer -

Ein Klimaschutzstammtisch soll in der Gemeinde Laer eingerichtet werden. Dabei handelt es sich um ein Projekt des Klimaschutzkonzeptes der Kommune. Zum Auftakt gibt es einen Vortragsabend zum Thema „Wertvoll leben ohne Plastik“. Zu diesem lädt Klimaschutzmanager Daniel Matlik am 24. Juni ins Rathaus ein. Dort werden die Zuhörer Anstöße bekommen, die alltäglichen Gewohnheiten zu überdenken.

Mittwoch, 29.05.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 31.05.2019, 11:00 Uhr
Klimaschutzmanager Daniel Matlik, Dorfmarketingvereins-Geschäftsführer Gerrit Thiemann und Bürgermeister Peter Maier wollen möglichst viele Menschen für den Klimaschutz gewinnen.
Klimaschutzmanager Daniel Matlik, Dorfmarketingvereins-Geschäftsführer Gerrit Thiemann und Bürgermeister Peter Maier wollen möglichst viele Menschen für den Klimaschutz gewinnen. Foto: x

„Wir müssen in kleinen Schritten umdenken“, sagen Bürgermeister Peter Maier und Klimaschutzmanager Daniel Matlik einhellig. Darum steht am 24. Juni (Montag) von 19.30 Uhr bis 21 Uhr im Rathaus der Vortrag „Wertvoll leben ohne Plastik“ im großen Sitzungssaal des Rathauses auf dem Programm. Es ist der Auftakt zum so genannten Laerer Klimaschutzstammtisch, der ein Projekt des Laerer Klimaschutzkonzeptes ist.

Ein breites Veranstaltungsspektrum soll künftig Anregungen für Inhalte und Themen rund um die Bereiche „Klimaschutz & Nachhaltigkeit“ bieten. Dabei bilden praktische Alltagstipps und die Präsentation neuster wissenschaftlicher Ergebnisse Grundlagen zum Mitmachen und Mitdiskutieren. „Es soll keine altmodische, wirtshaustypische Stammtischroutine werden“, betont Matlik. Stattdessen wird eine lebendige Informationsplattforum entstehen, die möglichst viele anspricht.

Das Thema ist dem Diplom-Geograf ein besonderes Anliegen. Im Rahmen der Aktion „Meine für immer“ wurden auf dem Weihnachtsmarkt und in einigen Kindergärten bereits Einkaufsbeutel aus recyceltem Material verteilt. „Die Sozialisation fängt im Kindergarten an“, betont der Bürgermeister. Die Mädchen und Jungen ließen sich schnell für das Thema Plastikvermeidung begeistern und schauen ihren Eltern genau auf die Finger.

Auf der Veranstaltung am 24. Juni zeigt nach kurzer Einführung in das Thema „Plastikvermeidung“ die freiberufliche Lektorin Birgitta Bolte, ob und wie der eigene Abfall und Plastikmüll im Alltag reduziert werden können. Sie informiert auch über plastikfreie Alternativen. Dazu gehören plastiktütenfreies Einkaufen sowie Tipps für ein möglichst plastikfreies Badezimmer. Das Publikum erfährt zudem, welche Bedeutung Kastanien beim Wäschewaschen haben. Der Vortrag gibt Anstoß, die alltäglichen Gewohnheiten zu überdenken und sich zu fragen: „Brauche ich das?“ oder „Geht das auch anders?“

Der „Energieland 2050 e.V.“ des Kreises Steinfurt unterstützt die Aktion. Um die kontinuierliche Reduzierung von Plastikabfällen zu erreichen, sind weitere Veranstaltungen geplant. Gerrit Thiemann, Geschäftsführer Dorfmarketing Laer, kann sich vorstellen, ein Dorffest im Jahr 2020 unter das Motto „Klimaschutz“ zu stellen und möglicherweise auch ein Elektrofahrzeug auszustellen.

„Wir empfehlen eine zeitnahe Anmeldung, denn aus Platzgründen ist die Besucherzahl des Vortrages `Wertvoll leben ohne Plastik` auf 50 Personen begrenzt“ erklärt Maier. Interessenten können sich während der Rathaus-Geschäftszeiten an Daniel Matlik wenden, der gerne auch für Fragen zur Thematik zur Verfü¼gung steht, und unter Telefon 02554-910330 oder per E-Mail an daniel.matlik@laer.de erreichbar ist.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6649338?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker