Schlagergottesdienst setzt Highlights in der Pfarrkirche St. Bartholomäus
„Verdammt, ich lieb‘ dich“

Laer -

Rund um die Liebe drehte sich die Schlagermesse, zu der die Landjugend am Sonntagabend in die Bartholomäuskirche eingeladen hatte. Diese war mit bunten Luftballons geschmückt. Bunte Lichtszenarien glichen denen einer Diskothek und illuminierten die Kirche zum Teil im Takt der Musik, was die Besucher beeindruckte.

Montag, 28.10.2019, 18:24 Uhr
Die Kirche sah an diesem Abend ganz anders aus als sonst. Zum Mittelgang hin waren die Bänke mit bunten Luftballons geschmückt. Farbenfrohe Lichtszenarien glichen denen einer Diskothek und illuminierten die Kirche zum Teil im Takt der Musik. Pfarrer Andreas Ullrich (kleines Foto) leitete die Messe.
Die Kirche sah an diesem Abend ganz anders aus als sonst. Zum Mittelgang hin waren die Bänke mit bunten Luftballons geschmückt. Farbenfrohe Lichtszenarien glichen denen einer Diskothek und illuminierten die Kirche zum Teil im Takt der Musik. Pfarrer Andreas Ullrich (kleines Foto) leitete die Messe. Foto: Nix

Wer sagt, das Lob des Herrn dürfe nur mit speziellen Kirchenliedern besungen werden? Geht das nicht auch mit Kompositionen aus dem Bereich populärer Musik? Dass es funktioniert, bewies am Sonntag die von der Landjugend Laer organisierte „Schlagermesse“ in der katholischen Pfarrkirche. Christus ist Liebe, Schlagertexte widmen sich diesem menschlichen Bedürfnis besonders gern und so war Liebe auch das Oberthema des Gottesdienstes.

„Liebe ist ein großes Wort. Jeder von uns hat eigene Vorstellungen davon“, erklärte Pfarrer Andreas Ullrich. Es geht um Liebe zu Menschen, zu Dingen und für Christen um die Liebe zu Gott.

Die Kirche sah an diesem Abend ganz anders aus als sonst. Zum Mittelgang hin waren die Bänke mit bunten Luftballons geschmückt. Farbenfrohe Lichtszenarien glichen denen einer Diskothek und illuminierten die Kirche zum Teil im Takt der Musik.

Ein Superhit vom Beginn der Achtziger, als die „Neue Deutsche Welle“ das Land fest im Griff hatte, eröffnete die Messe. Mit wummernden Bässen tönte der „Sternenhimmel“ von Hubert Kah aus den Lautsprechern. Ein schwungvoller Auftakt.

Weitere bekannte Lieder animierten die Gläubigen nach anfänglichem Zögern sogar zum Mitklatschen. Die Hits „Verdammt ich lieb‘ dich“ von Matthias Reim, „Flugzeuge im Bauch“ von Herbert Grönemeyer und das Lied „Ja“ von Silbermond waren unter den ausgewählten Liedern.

Beim Eintreten in das Gotteshaus schrieb das Publikum auf, was ihm in einer Liebesbeziehung wichtig ist. „Aufrichtigkeit“, „Ehrlichkeit“ und Vertrauen wurden da genannt. „Wir machen auch eine Versteigerung, aber anders als man es gewohnt ist“, sagte die Vorsitzende der Landjugend, Alexandra Oskamp, vor Beginn der Messe. Einfach nur durch Aufstehen „ersteigerten“ die Gläubigen Eigenschaften wie „Einfühlsamkeit“ oder „Zuverlässigkeit“.

Nicht zum ersten Mal stand an diesem Ort eine Schlagermesse auf dem Programm. Bereits in 2018 feierte diese Premiere, doch damals noch unter Regie der Bezirks-Landjugend. Die Laerer Sektion zog am Sonntag alle Register um einen besonderen Event zu präsentieren. Die christliche Botschaft trat dabei nicht in den Hintergrund.

Obschon die Kirche nicht bis auf den letzten Platz gefüllt war, erschien eine große Zahl Gläubiger, die diesen ganz und gar ungewöhnlichen Gottesdienst positiv aufnahm. Im Anschluss lud die Landjugend zu einem kleinen Umtrunk ins Pfarrzentrum ein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7029457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Polizei befragt Passanten am Grenzübergang
Polizeibeamte haben am Mittwochmorgen am Grenzübergang Glane Passanten im Zusammenhang mit den Schüssen auf einen niederländischen Anwalt Passanten befragt.
Nachrichten-Ticker