Umzug in Holthausen mit 200 Besuchern
Kinder teilen wie der Heilige Martin

Laer-HOlthausen -

Mehr als 200 Kinder mit Laternen, ihren Eltern und Großeltern kamen am Sonntagabend nach Holthausen, um beim Martinsumzug dabei zu sein. Um 17 Uhr begrüßte Pastor Andreas Ullrich die „Laternen-Gemeinde“ hinter der Marienkirche.

Mittwoch, 13.11.2019, 16:40 Uhr aktualisiert: 13.11.2019, 16:42 Uhr
Simon Feldmann (v.l.), Timo Terhar, Hagen Wigger-Pieper, Michel Üding und Florian Lammers waren die Akteure des Martinsspiels. Sie konnten sich über zahlreiche Zuschauer freuen.
Simon Feldmann (v.l.), Timo Terhar, Hagen Wigger-Pieper, Michel Üding und Florian Lammers waren die Akteure des Martinsspiels. Sie konnten sich über zahlreiche Zuschauer freuen.

Die Mädchen und Jungen brachten haltbare Lebensmittel mit, die an die Tafel in Burgsteinfurt weitergeleitet werden. Denn genau wie St. Martin seinen Mantel mit dem Bettler teilt, gibt auch der Nachwuchs ab.

Das Blasorchester Laer begleitete den Zug musikalisch, so dass alle kräftig mitsingen konnten. Der Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Holthausen sorgte für die Sicherheit während des Zuges. Auf einem Schimmel führte St. Martin den Zug an und mit Bettler und Soldaten zogen sie von der Kirche zum Hof Kalvelage, um dort das Spiel der jugendlichen Akteure zu sehen, welches die Kinder gespannt verfolgten.

Danach wurde der Umzug durchs Dorf zum Sportplatz fortgesetzt. Dort verteilten die Soldaten und der Bettler die Stutenkerle an alle Kinder.

Das Team der Katholischen Bücherei Holthausen kümmerte sich um den Ausschank von Kakao und Glühwein, womit ein geselliger Abschluss für alle Teilnehmer garantiert war.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7063660?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Fußball: 3. Liga: Liveticker: Preußen Münster - 1. FC Magdeburg
Nachrichten-Ticker