Julius Lengers hat das Gebäude an der Hohen Straße 20 verkauft /Michael Sulzbacher plant Renovierung
Noch steht das Ladenlokal leer

Laer -

Auf der Suche nach einem Mieter für das Ladenlokal im ehemaligen Bekleidungshaus Julius Lengers ist der neue Besitzer Michael Sulzbacher. Der Kunsthändler hat das gesamte Gebäude gekauft. Weiterer Wohnraum soll im oberen Teil des Gebäudes entstehen, der zunächst einer Renovierung unterzogen wird.

Donnerstag, 16.01.2020, 19:00 Uhr
Nach dem Räumungsverkauf im Bekleidungshaus Julius Lengers im Dezember 2019 und dem Verkauf des Gebäudes an der Hohen Straße 20 steht dieses leer. Der neue Besitzer Michael Sulzbacher sucht für das Ladenlokal einen Mieter.
Nach dem Räumungsverkauf im Bekleidungshaus Julius Lengers im Dezember 2019 und dem Verkauf des Gebäudes an der Hohen Straße 20 steht dieses leer. Der neue Besitzer Michael Sulzbacher sucht für das Ladenlokal einen Mieter.

Für Julius Lengers und seine Frau Annette ist der gemeinsame neue Lebensabschnitt noch ganz ungewohnt. Ende des vergangenen Jahres haben sie ihr Bekleidungsgeschäft an der Hohen Straße 20 geschlossen. Über 30 Jahre haben die Eheleute dort fast täglich ihre Kunden bedient.

„Unseren letzten gemeinsamen Urlaub haben wir 1987 gemacht“, erinnert sich der frisch gebackene Geschäftsmann im Ruhestand an das erfolgreiche, aber auch sehr anstrengende Arbeitsleben als „Zwei-Mann-Betrieb“.

Um so glücklicher sind die Eheleute, dass es mit ihrem Rückzug ins Privatleben sogar ein wenig früher geklappt hat, als ursprünglich geplant. So hätten die Verhandlungen mit dem Makler und der Bank gut geklappt, freut sich der 60-Jährige über den gelungenen Abschluss mit dem neuen Besitzer Michael Sulzbacher . Er hat das gesamte Gebäude gekauft, das sich im langjährigen Familienbesitz der Lengers befunden hat.

Zentral mitten im Ort gelegen, war es schon immer ein besonderer Blickfang, dem sich der Kunsthändler gerne annehmen möchte. So plant er, das Gebäude wieder „tipp topp“ in Ordnung zu bringen. „Dabei soll der Charakter des Hauses natürlich erhalten bleiben“, betont der neue Eigentümer im Gespräch mit dieser Zeitung. Für das Ladenlokal im Erdgeschoss sucht er einen Mieter. „Es müsste ein Geschäft sein, das zum Haus und zum Dorf passt“, meint Sulzbacher, der es bedauern würde, wenn sich kein Interessent für die Räumlichkeiten fände. Schließlich sei es ein schöner Laden an einem besonderen Standort. Ähnlich sieht es Julius Lengers, dem die Bewahrung des Ortskerns von Laer ebenso wie dem Nachbesitzer am Herzen liegt.

Zunächst einmal soll die Wohnung im Obergeschoss renoviert werden, in der jahrelang die Mutter der Lengers gelebt hat. Dort könnte auch neuer zusätzlicher Wohnraum entstehen.

Die Lengers bedauern es, dass mit ihnen ein weiteres Inhaber geführtes Geschäft vor Ort geschlossen hat. So konnte der Familienbetrieb, der bereits von der dritten Generation geführt wurde, noch im Jahr 2018 seinen 120. Geburtstag feiern. Eine beachtliche Leistung, denn nicht jeder Einzelhändler kann sich dermaßen lange am Markt behaupten. Dass es ihnen so lange gelungen ist, führen die Eheleute auf ihre starke Bindung an die Käufer zurück. So sei die Beziehung der Kunden zum Geschäft mit den Jahren immer weiter gewachsen. Zudem habe man ihre Wünsche immer sehr ernst genommen.

„Wir haben zu 80 Prozent von unseren Stammkunden gelebt“, so der ehemalige Chef des Hauses, der sich darüber freut, dass der Räumungsverkauf „sehr gut“ gelaufen ist. So hätten viele in den letzten Tagen des Bekleidungsgeschäfts – dieses wurde zum 31. Dezember 2019 aus dem Handelsregister gelöscht – auf Vorrat eingekauft. „Es hat immer Spaß gemacht“, blickt Julius Lengers auf das gemeinsame Arbeitsleben mit seiner Frau zurück. Als eingefleischte „Dorfmenschen“ blieben sie auch weiterhin in Laer.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197851?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Friedenspreis für Tsipras, Zaev und Plant for Planet
Zoran Zaev (links) und Alexis Tsipras sowie die von Felix Finkbeiner (rechts) gegründete Initiative Plant-for-the-Planet bekommen den Westfälischen Friedenspreis 2020.
Nachrichten-Ticker