Grundschule verabschiedet Rektorin Ingrid Hajou und Lehrerin Ulrike Löwner in den Ruhestand
„Auf in die Freiheit“

Laer -

Eins ist gewiss: Rektorin Ingrid Hajou wird den Schülern, dem Kollegium, den Eltern, den Mitarbeitern und allen Kooperationspartnern, die mit der Werner-Rolevinck-Schule zusammenarbeiten, schmerzlich fehlen. So hat sie während ihrer zehnjährigen Amtszeit deutliche Spuren hinterlassen und äußerst segensreich gewirkt. Das wurde während der beeindruckenden Abschiedsfeier deutlich, zu der sich eine große Festgemeinschaft am Freitag in der Aula versammelt hatte. Zuvor hatten dort die Kinder nicht nur ihrer Schulleiterin, sondern auch Lehrerin Ulrike Löwner mit einem bunten Programm Ade gesagt.

Freitag, 31.01.2020, 19:00 Uhr
Mit Geschenken dankten Norbert Rikels und Petra Steeger (r.) von der Initiative für Kinder und Jugendliche den beiden frisch gebackenen Pensionärinnen Ingrid Hajou (2.v.l.) und Ulrike Löwner.
Mit Geschenken dankten Norbert Rikels und Petra Steeger (r.) von der Initiative für Kinder und Jugendliche den beiden frisch gebackenen Pensionärinnen Ingrid Hajou (2.v.l.) und Ulrike Löwner.

„Auf in die Freiheit“ stimmte das Lehrerinnenorchester an, nachdem Konrektorin Sylvia Beyer die Vertreter des Schulträgers, der kirchlichen sowie der politischen Gemeinde, der Schulpflegschaft, der Initiative, der Kindertageseinrichten sowie die Familien der Jubilarinnen begrüßt hatte. Besonders hieß sie Schulamts­direktorin Marita Wrock­lage willkommen, die den beruflichen Werdegang von Ingrid Hajou aufzeichnete. Diese habe zahlreiche Fortbildungen absolviert und sich besonders für den Bereich Sport engagiert.

„Es bleibt eine Lücke, wenn Sie gehen“, betonte die Schulamtsrätin, die die „ hajouische Weise“ der 65-Jährigen würdigte. Diese hinterließe ein „Haus des Lernens für alle Generationen“, in dem der Wert des Respektes und soziale Kompetenzen besonders zählten.

„Es war eine gute Zusammenarbeit zwischen der Schule und der Kommune“, bescheinigte der stellvertretende Bürgermeister Gerrit Thiemann. Im Arbeitskreis Schule sei Ingrid Hajou oft sehr unnachgiebig gewesen, was sich beim Kampf um die Räumlichkeiten im Nach­hinein als gut und sinnvoll erwiesen habe.

Hajous besonderen Einsatz für den Offenen Ganztag lobten Norbert Rikels und Petra Steeger von der Initiative. Der Vorsitzende bedauerte, dass die Rektorin gerade zu einem Zeitpunkt gehe, an dem durch den Anbau und den geplanten Umbau alles besser werden würde.

Dass es einen Unterschied mache, ob man Schulleiterin in der Stadt oder auf dem Land sei, machte Pastor Andreas Ullrich deutlich. Auch er habe sich erst an das „engmaschige Netz“ des Dorfes gewöhnen müssen, als er vor fast fünf Jahren nach Laer gekommen sei. „Da muss man erst mal einen Sensus für entwickeln“, meinte der Geistliche. Froh zeigte sich der Seelsorger darüber, dass die Schulleiterin in Sachen Initiative die Notbremse gezogen habe. Weil deren Geschäftsführung mit einem Fulltime-Job einfach nicht leistbar wäre, sei er ihrem Beispiel gefolgt. Zum Glück habe man mit Norbert Rikels und Margarete Müller zwei Menschen gefunden, die die zahlreichen Aufgaben erfüllen könnten.

Lobende Worte gab es auch von Anja Schültingkemper und Martin Löffeld von der Schulpflegschaft, der Vertreterin der Kindertageseinrichtungen, Martina Kuske und Pfarrer Holger Erdmann von der Evangelischen Kirchengemeinde. Humorvoll beschrieben die Kolleginnen Margret Wulf-Schmidt und Antje Handt-Oberhoff die Eigenschaften der beiden Jubilarinnen, die zahlreiche Geschenke entgegennehmen konnten. Groß war die Freude darüber, dass Ulrike Löwner versprochen hat, auszuhelfen, wenn es Engpässe gibt. Sie verlässt nach zwölf Jahren die Grundschule. Beste Wünsche gab es für beiden Ruheständlerinnen, die nach der offiziellen Feier noch zu einem Imbiss einluden, auch von Sylvia Beyer.

Für eine schmissige Tanzeinlage sorgte die Tanz-AG der Offenen Ganztagsschule unter der Leitung von Maure Ananthavadivel, die viel Beifall bekam.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7230557?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Rosenmontagszug mit fröhlichen Holländern und strahlendem Prinz Karneval
Für Prinz Thorsten II. Brendel (2.v.r.) ist der schönste Moment der ganzen Session gekommen: Mit den Adjutanten Frank Hoffmann (v.l.), Andreas Koch und Christian Lange rollt er auf den Prinzipalmarkt zu.
Nachrichten-Ticker