Alfons Bücker tritt als „Wildsau“ beim Seniorennachmittag auf
Karnevalspräsident begeistert

Laer-HOlthausen -

Tolle Stimmung herrschte beim Seniorenkarneval im Pfarrheim in Holthausen. Zu den Akteuren, die was zum Besten gaben, gehörte auch Karnevalspräsident Alfons Bücker, der als „Wildsau“ einiges zum Besten gab.

Dienstag, 18.02.2020, 12:48 Uhr aktualisiert: 19.02.2020, 11:56 Uhr
Mit seinem Auftritt als „Wildsau“
Mit seinem Auftritt als „Wildsau“ Foto: Maria Hinnemann

Holthausen-Beerlage Helau“ – mit diesem Ruf wurden die zahlreichen Gäste des karnevalistischen Seniorennachmittags „Wir ab 60 Holthausen-Beerlage“ im Pfarrhaus St. Marien begrüßt. Der Nachmittag begann zunächst mit einer Messe.

Nach einer Kaffeetafel mit Berlinern und Schnittchen trat der Laerer Karnevalspräsident Alfons Bücker als „Wildsau“ mit plattdeutschen tierischen Geschichten auf. Bei „Dat Pöggsken“ von August Wibbelt konnten viele der Gäste mit einstimmen.

In der Bütt

Margret Speckmann ist immer noch auf der Suche nach einem geeigneten Mann. Was sie bei ihrer Suche alles erlebte, schilderte Ortsvorsteherin Margarete Müller humorvoll. In einem zweiten Auftritt als Enkelin erzählte sie über ihre Oma, die nicht im Traum an die Entwicklungen in unserer modernen Zeit gedacht hätte. Es folgte ein Auftritt von Annegret Rembrink, die Küsterin in Holthausen werden wollte. Sie schilderte ihr Vorstellungsgespräch und die Missverständnisse beim Pastor und brachte den Saal zum Lachen.

Aus Havixbeck hatte Gabi Mensing mehrere humorvolle Beiträge im Gepäck und begeisterte damit die Senioren im Saal.

Mit Musik und Gesang gelang es Cilly Lütke Enking mit ihrer Gitarre Stimmung in den Saal und die Senioren zum Singen und zum Schunkeln zu bringen. Für den tollen Nachmittag bedanken sich die Senioren mit Applaus

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7270670?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker