Vivat, vivat für Anna Medding
„Ich habe mich immer viel bewegt“

Laer-HOlthausen -

Zum 90. Geburtstag bekam Anna Medding, die mit ihrem Mann Hubert in Holthausen lebt, am Mittwoch viele Glückwünsche. Zu den Gratulanten gehörten auch die zweite Bürgermeisterin und Ortsvorsteherin, Margarete Müller, und Pater Adalbert, die die Glückwünsche der Gemeinde Laer und der Kirchengemeinde überbrachten.

Mittwoch, 26.02.2020, 15:46 Uhr aktualisiert: 27.02.2020, 13:34 Uhr
Anna Medding (Mitte) und ihr Mann Hubert (r.) freuten sich über das Schild mit der „90
Anna Medding (Mitte) und ihr Mann Hubert (r.) freuten sich über das Schild mit der „90 Foto: Nix

Das Licht der Welt erblickte Anna Medding , geborene Feldbrügge, in Hiddingsel bei Buldern. Lange schon lebt sie mit ihrem Mann Hubert in Holthausen. Dort feierte die Schneidermeisterin am Mittwoch ihren 90. Geburtstag. Mit ihrem Angetrauten stand bereits im November 2018 die Diamanthochzeit auf dem Programm. So sind aus den 60 glücklichen Jahren inzwischen fast schon 62 geworden.

Die rüstige Seniorin nahm zahlreiche Glückwünsche entgegen. Ihre Familie ist groß und umfasst vier Kinder, sechs Enkel- und vier Urenkelkinder. Die Ortsvorsteherin und zweite Bürgermeisterin Margarete Müller überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Laer.

Gelernte Schneidermeisterin

Pater Adalbert Mantubu von der katholischen Pfarrgemeinde sang das Ständchen „Zum Geburtstag viel Glück“ gleich in mehreren Sprachen. Er begleitete sich selbst an der Trommel, und bei der deutschen Version stimmten die Gäste mit ein.

Anna Medding war als Mitglied der Kfd Holthausen-Beerlage immer sehr aktiv. Zunächst besuchte sie Kranke, dann engagierte sie sich im Team „Wir ab 60“ und half bei der Bewirtung auf den Seniorennachmittagen tatkräftig mit.

Das Ehepaar fuhr sehr gerne in den Urlaub, am liebsten an die Mosel und an den Rhein. „Ich habe mich immer viel bewegt“, sagt das Geburtstagskind und führt sein hohes Alter nicht zuletzt darauf zurück.

„Ich führte den Hund aus, saß oft auf dem Fahrrad, turnte und machte Gymnastik“, sagt die Jubilarin. Letzteres praktizierte sie unter der Gruppenleiterin Margarete Müller beim Sportverein Schwarz-Weiß Beerlage-Holthausen.

Als das erste Kind unterwegs war, gab die werdende Mutter das berufliche Schneidern auf. Dennoch nähte sie anschließend viel selbst für ihre Lieben. Gelernt ist eben gelernt. Zu den Hobbys gehörte nicht zuletzt der Garten, den Anna Medding immer gut in Schuss hielt.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7296885?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker