Gemeinde hat Konzept in Arbeit gegeben
Wirtschaftswege werden erfasst

Laer -

Die Gemeinde lässt ein kommunales Wirtschaftswegenetz erstellen. Mit den Leistungen hat sie das Planungsbüro Ge Komm aus Melle beauftragt. Dabei handelt es sich um eine Gesellschaft für kommunale Infrastruktur. Sie setzt geländetaugliche Allradfahrzeuge ein, um alle Wegeabschnitte lückenlos bereisen zu können. Da die Mitarbeiter diese bei der Erfassung nicht verlassen müsse, kann die Arbeit trotz Corona-Krise erfolgen.

Mittwoch, 15.04.2020, 18:13 Uhr aktualisiert: 16.04.2020, 16:20 Uhr
Geländetaugliche Allradfahrzeuge dieser Art werden demnächst im Gemeindegebiet von Laer zu sehen sein. Die Besatzungen können sich ausweisen.
Geländetaugliche Allradfahrzeuge dieser Art werden demnächst im Gemeindegebiet von Laer zu sehen sein. Die Besatzungen können sich ausweisen.

Die Gemeinde Laer lässt ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen. Mit den Leistungen wurde die Ge-Komm GmbH I Gesellschaft für kommunale Infrastruktur aus dem Osnabrücker Land beauftragt. Das geht aus einer Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung hervor. In dem Schreiben werden die Bürger gebeten, sich nicht zu wundern, wenn sie im Gemeindegebiet auf Fahrzeuge des Planungsbüros treffen.

„Der Einsatz der geländetauglichen Allradfahrzeuge ist notwendig, um alle Wegeabschnitte lückenlos bereisen zu können“, heißt es in dem Pressetext weiter. Die Besatzungen der Fahrzeuge verfügen allesamt über die notwendige Berechtigung und können sich entsprechend ausweisen. Zur Erfassung und Dokumentation der vielfältigen relevanten Attribute und Informationen sind sämtliche Fahrzeuge der Flotte des Unternehmens mit Spezial-Kameraausrüstungen und systemoptimierten EDV-Hard- und Softwarelösungen ausgestattet, so die Gesellschaft.

Die Bearbeitung durch das Planungsbüro Ge-Komm kann auch in der aktuellen Corona-Krise erfolgen, da die Mitarbeiter das Fahrzeug bei der Wegerfassung nicht verlassen müssen.

Nach Möglichkeit sollen alle notwendigen Beteiligungsformate (Absprache mit der Bezirksregierung Münster, Bürgerbeteiligung und so weiter per Videochat und Onlineplattform durchgeführt werden. „Das Planungsbüro hat speziell bei der Onlinebeteiligung schon reichlich Erfahrung und entsprechende Referenzen“, heißt es in dem Pressetext.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7370724?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker