Alternatives Schützenfest der Vereinigten Laer zum zehnjährigen Bestehen
Kraftakt wird mit Erfolg belohnt

Laer -

Ob Autokino, Comedy-Abend, Garten-Schützenfeste oder Open-Air-Messe mit anschließendem Platzkonzert des Blasorchesters sowie Besuch von Bauer Schulte-Brömmelkamp, das alternative Schützenfest der Vereinigten war ein voller Erfolg. Darüber freut sich Vorsitzender Lars Bücker.

Montag, 15.06.2020, 14:38 Uhr aktualisiert: 16.06.2020, 14:41 Uhr
Die Baackmann-Gewerbefläche bot eine herrliche Kulisse für den Open-Air-Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Ullrich und das Platzkonzert des Blasorchesters. Dazu begrüßten Vorsitzender Lars Bücker (kleines Foto, l.) und sein Stellvertreter David Potthoff die Besucher.
Die Baackmann-Gewerbefläche bot eine herrliche Kulisse für den Open-Air-Gottesdienst mit Pfarrer Andreas Ullrich und das Platzkonzert des Blasorchesters. Dazu begrüßten Vorsitzender Lars Bücker (kleines Foto, l.) und sein Stellvertreter David Potthoff die Besucher. Foto: Sabine Niestert

Es war ein wahrer Kraftakt, der viel Zeit, Nerven, Geld und Einsatz gefordert hat. Doch die Mühen der Vereinigten Schützen Laer und der Wunsch, ihr zehnjähriges Bestehen trotz Corona zu feiern, haben sich gelohnt. Diese Bilanz zieht Vorsitzender Lars Bücker für das Fronleichnamswochenende, das nicht nur ihm und seinen Mitstreitern, sondern auch der Laerer Bevölkerung lange in guter Erinnerung bleiben wird.

Alternatives Schützenfest der Vereinigten Laer

1/35
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat
  •  

    Foto: Sabine Niestert, Andreas Leveling, privat

„Ohne unsere Sponsoren wäre das allerdings nicht möglich gewesen“, dankt der 30-Jährige der Volksbank und der Sparkasse sowie der Baackmann Immobilien und Bauträger GmbH, die ihre weitläufige Gewerbefläche kostenlos zur Verfügung gestellt und damit für die ideale Location gesorgt hat. Denn auf dem Areal ist es gut möglich, die gebotenen Abstandsregeln einzuhalten. Das zeigt sich besonders am Sonntag, der mit einer Schützenmesse beginnt. In dieser erinnert Präses Pfarrer Andreas Ullrich daran, dass sämtliche bereits getroffenen Vorbereitungen für das zehnte Jubiläums-Schützenfest der Corona-Pandemie zum Opfer gefallen sind.

Doch zum Glück hätten sich die Vereinigten davon nicht unterkriegen lassen. Vielmehr hätten sie sich gesagt, dass es schon irgendwie gehen wird und ein komplett neues Alternativ-Programm zusammengestellt. Diesen Mut, trotz erschwerter Bedingungen aktiv zu werden, beweist auch das Blasorchester, das den Open-Air-Gottesdienst musikalisch gestaltet und anschließend ein beeindruckendes Platzkonzert gibt.

Nach der langen Zwangspause ist den Musikern unter der Leitung von Björn Schlüter die Spielfreude deutlich anzumerken. Der Dirigent hat noch einen Sonnenbrand von der langen Generalprobe am Samstag und ist deswegen froh, dass der Himmel an diesem Tag lange grau bleibt.

„Das Wetter hat uns in Atem gehalten“, zeigt sich Lars Bücker erleichtert, dass die angekündigten Gewitter ausgeblieben sind. Gemeinsam mit seiner Königin Anna Tembrock wagt der Vorsitzende während des Platzkonzertes sogar ein Tänzchen. Ob Abba, Märsche, Walzer, Polka oder Filmmusik – Moderator Peter Epping kündigt für jeden Musikgeschmack etwas Passendes an, und die Zuhörer klatschen begeistert.

Für Stimmung sorgt auch Heinrich Schulte-Brömmelkamp. Der Bauer aus Kattenvenne hat mit sicherem Gespür gleich jene Besucher ausgemacht, die nicht aus Laer oder Holthausen, sondern aus Telgte und Horstmar kommen. Dabei handelt es sich um Landesbezirksbundesmeisterin Gisela Sonnabend vom Bezirksverband Warendorf und ihren Stellvertreter Bernhard Böddeling vom Bezirksverband Steinfurt, die den Vereinigten zum zehnten Geburtstag gratulieren. Die beiden zeigen sich beeindruckt vom Einfallsreichtum und der Kreativität der Laerer Schützen und wie sie dem Corona-Virus trotzen.

Immerhin gehört zum viertägigen Programm auch die Aktion „Holt Euch das Schützenfest in den Garten“ am Samstag. Daran beteiligen sich rund 25 kleine Gemeinschaften, die auf ihre eigene Art und Weise im kleinen Kreis feiern. Besuch bekommen sie vom Kaiser, König oder anderen Majestäten. Diese liefern den Hausrunden Getränke und Verpflegung. Auch Bürgermeister-Stellvertreter Gerrit Thiemann und Präses Ullrich haben zwei Bringdienste übernommen. Begleitet werden die Besucher von Teilen des Spielmannszugs und Fahnenschwenkern.

„Die beste Präsentation wird prämiert“, freut sich Lars Bücker schon auf die Auswertung der Filme und Fotos.

Zu den Höhepunkten des Festwochenendes gehört zweifelsohne der Auftritt von Rüdiger Hoffmann. „Drive-in und laugh loud“ lautet das Programm des bekannten Comedians im Autokino, das beim Publikum am Freitagabend viel Anklang findet. „Wir hatten auch ein gutes Vorprogramm“, berichtet Lars Bücker. So hätten ein DJ, ein Moderator und die Tanzgarde die Wartezeit vor den Leinwänden verkürzt.

Für Verpflegung direkt ans Auto haben die Gastgeber natürlich auch am Kinotag an Fronleichnam gesorgt. Während die Familien das Nachmittagsangebot sehr gut angenommen haben, haben die späteren Gäste besonders die abendliche Atmosphäre genossen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7450899?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker