Bündnis 90/Die Grünen laden am Montag zu einem Fachgespräch ein
„Welche Zukunft hat der Wald?“

Laer -

Welche Zukunft hat der Wald?“ lautet die Frage einer Veranstaltung, zu der der Ortsverband Bündnis 90/ Die Grünen Laer und Holthausen am kommenden Montag (29. Juni) um 19 Uhr einlädt. Peter Hochhäuser vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW und Leiter des Regionalforstamts Münsterland  trifft sich zu einem Fachgespräch vor Ort mit der Grünen-Bürgermeisterkandidatin Helga Bennink und Norwich Rüße, natur- und landwirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion. Bei einem Spaziergang durch den Strübberhoek wollen sie erörtern, welche Zukunft der Wald haben wird, heißt es im Einladungsschreiben der Veranstalter.

Freitag, 26.06.2020, 20:39 Uhr aktualisiert: 28.06.2020, 15:12 Uhr

„Welche Zukunft hat der Wald?“ lautet die Frage einer Veranstaltung, zu der der Ortsverband Bündnis 90/ Die Grünen Laer und Holthausen am kommenden Montag (29. Juni) um 19 Uhr einlädt. Peter Hochhäuser vom Landesbetrieb Wald und Holz NRW und Leiter des Regionalforstamts Münsterland  trifft sich zu einem Fachgespräch vor Ort mit der Grünen-Bürgermeisterkandidatin Helga Bennink und Norwich Rüße , natur- und landwirtschaftspolitischer Sprecher der Grünen Landtagsfraktion. Bei einem Spaziergang durch den Strübberhoek wollen sie erörtern, welche Zukunft der Wald haben wird, heißt es im Einladungsschreiben der Veranstalter.

Die Folgen des Klimawandels werden auch in dem Laerer Naherholungsgebiet immer drastischer sichtbar, viele Bäume leiden unter Wassermangel und verlieren ihre Widerstandskraft. Sie sind anfälliger für Schädlinge und Krankheiten, sterben ab oder müssen gefällt werden. „Wir müssen uns den Fragen stellen, wie wir die Wälder künftig aufforsten und weniger anfällig gegen klimatische Einflüsse machen können“, stellt Helga Bennink fest.

Norwich Rüße möchte sich mit Fachmann Peter Hochhäuser darüber austauschen, ob die Fördermaßnahmen des Landes zielführend sind und will wissen, welche Baum- und Pflanzenarten für eine nachhaltige widerstandsfähige Aufforstung geeignet sind.

„Wir freuen uns auf einen regen Austausch und laden alle Interessierten ein, daran teilzunehmen“, erklärt Lorenz Danzer, Sprecher des Ortsverbands.

Treffpunkt ist an der „Schranke bei Winter“ vor dem Eingang zum Strübber­hoek von der Straße „Welzen“ aus. Es wird gebeten, die allgemein gültigen Hygienevorschriften in Sachen Corona zu beachten.

Fragen können unter Telefon 0175/3342698 oder per E-Mail an gruene.laer@gmail.com gerichtet werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7469657?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker