Ebbinghoff Backhaus Bistro zieht 260 Meter weiter westlich
Spätestens zu Ostern wird‘s was

Laer -

Weil der bisherige Standort am Münsterdamm verkauft worden ist, zieht das Ebbinghoff Backhaus Bistro vom Münsterdamm weiter westlich an die Horstmarer Straße 1 um. Bäckermeister Josef Ebbinghoff aus Schöppingen hofft, dass er dort bis Mitte März, spätestens aber zu Ostern neu eröffnen kann. Bis dahin soll ein Verkaufswagen aufgestellt werden, damit die Kunden sich auch während des Übergangs versorgen können.

Montag, 22.02.2021, 17:34 Uhr aktualisiert: 22.02.2021, 17:40 Uhr
Ebbinghoff Backhaus Bistro am Münsterdamm schließt am kommenden Donnerstag und zieht bis spätestens zu Ostern 260 Meter westlich an die Horstmarer Straße 1 (l.). Der Werbepilon (o.r.) soll auch am neuen Standort aufgestellt werden.
Ebbinghoff Backhaus Bistro am Münsterdamm schließt am kommenden Donnerstag und zieht bis spätestens zu Ostern 260 Meter westlich an die Horstmarer Straße 1 (l.). Der Werbepilon (o.r.) soll auch am neuen Standort aufgestellt werden. Foto: Matthias Lehmkuhl

Seit etwa zehn Jahren existiert das Backhaus Bistro Ebbinghoff am Münsterdamm 103 in Laer. In dieser Zeit hat sich die Bäckerei mit Café an der L 579 zu einem Treffpunkt aus nah und fern entwickelt. Am kommenden Donnerstag (25. Februar) aber schließt das rund 110 Quadratmeter große Geschäftslokal, um jedoch 260 Meter weiter westlich bald wieder zu öffnen.

„Ich hoffe, dass wir bereits Mitte März aber spätestens zu Ostern unser neues Domizil an der Horstmarer Straße 1 eröffnen können“, freut sich Bäckermeister Josef Ebbinghoff schon auf den Umzug.

Weil der alte Standort vom Verpächter verkauft worden ist, das Gebäude abgerissen wird und Investoren dort Mehrfamilienhäuser errichten wollen, sah sich das seit 1838 bestehende Familienunternehmen aus Schöppingen gezwungen, eine neue Bleibe für ihr Backhaus Bistro in Laer zu suchen.

Bereits seit Sommer habe er von dem Vorhaben des Vermieters gewusst, aber vor allem wegen der Corona-Pandemie und deren Begleitumstände versäumt, sich eher um einen neuen Standort zu kümmern. Umso froher sei er, fast an gleicher Stelle bleiben zu können.

„Wir wollten unbedingt an der Hauptstraße bleiben, damit unsere Stammkunden und Laufkundschaft wie Handwerker, LKW-Fahrer oder Geschäftsreisende weiterhin die Möglichkeit haben, unsere Backwaren zu kaufen oder unsere Frühstücksvariationen und Mittagstische zu sich nehmen zu können“, verdeutlicht Josef Ebbinghoff.

Nach besagtem Donnerstag wird das zu schließende Backhaus Bistro ausgeräumt. Die Inneneinrichtung wird bis zur Wiedereröffnung an anderer Stelle zwischengelagert. „Bis zur Wiedereröffnung stellen wir einen Verkaufswagen auf“, so der 56 Jahre alte Bäckermeister weiter.

Auch am neuen Standort wird es einen Außenbereich geben. Das große Areal lässt das zu. Der Werbepilon vom Münsterdamm soll ebenfalls mit umziehen. Auch die Außenwerbung, die allerdings noch Bestandteil des Baugenehmigungsverfahrens ist. Denn das bestehende gewerblich genutzte Gebäude befindet sich halb im Innen- und halb im Außenbereich von Laer.

Zehn zum Teil ähnlich wie in Laer aussehende Filialen unter anderem in Legden, Rosendahl-Holtwick und Rosendahl-Osterwick gehören zum mehr als 180 Jahre alten Schöppinger Familienbetrieb, der bisher vergleichsweise gut durch die Pandemie und den beiden Lockdowns gekommen ist. Das bekräftigt Josef Ebbinghoff auch: „Natürlich haben wir auch Umsatzeinbußen registrieren müssen, weil die Laufkundschaft wegen der Kontaktbeschränkungen weniger geworden ist. Aber das ist Jammern auf hohem Niveau.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7832002?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker