Wahlen beim Verein Natur und Landschaft
Gudula Ritz löst Elmar Lengers ab

Laer/Laer-Holthausen -

Dr. Gudula Ritz steht nun an der Spitze des „Vereins Natur und Landschaft – Laer und Umgebung“, der sich vor knapp zehn Jahren gegründet hat. Sie löst den bisherigen Vorsitzenden, Dr. Elmar Lengers ab, der seinerzeit zu den Gründungsmitgliedern gehörte und jetzt im Beirat mitarbeitet. Zur Zweiten Vorsitzenden wählten die Mitglieder während einer Versammlung, die als Video-Meeting durchgeführt wurde, Paula Lefering.

Montag, 08.03.2021, 17:41 Uhr aktualisiert: 08.03.2021, 17:50 Uhr
Dr. Gudula Ritz (l.) leitet als neue Erste Vorsitzende die Geschicke des „Vereins Natur und Landschaft – Laer und Umgebung“
Dr. Gudula Ritz (l.) leitet als neue Erste Vorsitzende die Geschicke des „Vereins Natur und Landschaft – Laer und Umgebung“

Dr. Gudula Ritz heißt die neue Vorsitzende des „Vereins Natur und Landschaft – Laer und Umgebung.“ Während der Mitgliederversammlung, die als Video-Meeting stattfand, wurde die Diplom-Psychologin, Autorin und Geschäftsführerin, die in Holthausen lebt, zur Nachfolgerin von Dr. Elmar Lengers gewählt.

Unterstützend zur Seite steht ihr Paula Lefering, die als Lehrerin an einem Gymnasium arbeitet und zur Zweiten Vorsitzenden gewählt wurde. Das geht aus einer Pressemitteilung des Vereins hervor. Wie es in dem Text weiter heißt, liegt beiden Frauen der Artenschutz besonders am Herzen. So unterstützt Gudula Ritz den Nabu und Paula Lefering ist Mitglied bei Greenpeace.

Nach seinem Rechenschaftsbericht legte der bisherige Vorsitzende Dr. Elmar Lengers sein Amt nieder. Er gehört zu den Gründungsmitgliedern des Vereins, der vor knapp zehn Jahren mit dem Ziel ins Leben gerufen worden ist, die Natur und Landschaft in Laer und Umgebung zu erhalten und zu bewahren. Der Verein ist als gemeinnützig anerkannt, kann Spenden entgegennehmen und besitzt das Verbandsklagerecht.

Die Mitglieder wählten neben dem neuen Vorsitzenden-Duo noch zwei Revisoren sowie einen sechsköpfigen Beirat, allen voran den ehemaligen Vorsitzenden, Dr. Elmar Lengers. Der Beirat will den Vorstand sach- und fachkundig unterstützen. Derzeit gibt es 60 Vereinsmitglieder, die Hälfte davon stammt aus Holthausen, die andere Hälfte verteilt sich auf Laer und weitere Wohnorte.

„Einem ausdrücklichen Ziel des neuen Vorstands und der Mitglieder entspricht es, den Bau von weiteren Windkraftanlagen in der Umgebung zu verhindern, die allein privatwirtschaftlichen Zwecken dienen und nichts zum Allgemeinwohl beitragen sowie einen schweren Eingriff in Natur und Landschaft darstellen. In diesem Sinne sollen sowohl die Aufklärung und Information der Bürger forciert wie auch die Unterstützung besonders betroffener Anwohner gewährleistet werden“, erklären die Verantwortlichen abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7856432?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F174%2F
Nachrichten-Ticker