Lengerich
Orchester freut sich über die Gastfreundschaft

Donnerstag, 26.07.2007, 16:07 Uhr

Lengerich . Wann kommt eine Kleinstadt wie Lengerich schon einmal in den Genuss eines hochkarätigen Eröffnungskonzertes, das sonst fast nur in Konzertsälen der großen Städte zu hören ist? Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten: Wenn man gute Beziehungen zu einem erstklassigen Orchester pflegt. Dieses tut der Stadtmarketingverein Offensive. Und so ist es nicht verwunderlich, dass das Niederländische Staatsjugendorchester erneut nach Lengerich kommt. Mit einem Konzert am kommenden Donnerstag, 2. August, in der Gempt-Halle wird die Tournee eröffnet, die die besten Klassik-Nachwuchsmusiker in diesem Jahr nach Polen führt.

Jurjen Hempel , ein weltweit anerkannter Dirigent, ist auch in diesem Jahr für das „Jeugd Orkest Nederland“ (JON) verantwortlich. Und er ist dankbar, dass ihm die Gelegenheit gegeben wird, die über 80 jungen Musikerinnen und Musiker vor der Tournee für einige Tage in einer Art „Trainingslager“ in der Gempt-Halle zusammen ziehen zu können. „Es ist eine ganz tolle Sache, so etwas wird uns selten geboten. Dafür sind wir den Lengerichern richtig dankbar“, berichtet der Dirigent. Er nutzt die Gelegenheit, mit dem Orchester intensiv zu proben, jeden Tag. „Damit alles sitzt, wenn die Tournee beginnt“, so Hempel.

Nicht nur aus musikalischer Sicht ist Lengerich ein Gewinn für das JON. Auch unter finanziellen Gesichtspunkten hat der Aufenthalt Vorteile. Denn alle Mitglieder des Orchesters sind, wie im vergangenen Jahr, privat untergebracht. „Das spart uns natürlich eine Menge Geld, denn sonst hätten wir uns Jugendherbergen oder Pensionen suchen müssen“, erläutert Managerin Annette Schautt . Und für die jungen Musikerinnen und Musiker sei es eine tolle Erfahrung, in einem anderen Land in Gastfamilien untergebracht zu sein. „Dafür danken wir den Lengerichern ganz besonders“, lobt Annette Schautt.

Als Sahnebonbon für dieses Entgegenkommen serviert das Niederländische Staatsjugendorchester den Lengerichern das Eröffnungskonzert der Tournee. Am 2. August wird es neben zwei klassischen Stücken in der Gempt-Halle eine Weltpremiere geben. Uraufgeführt wird das Stück „Just Numbers, . . . Dancing“, das der Niederländer Klaas de Vries komponiert hat. Zum Auftakt des Konzertes wird „Der Feuervogel“ von Igor Strawinsky in der Version von 1945 gespielt. Als zweites Stück folgt das Violin-Konzert in D, Opus 35 von Peter Tschaikowsky. Als Solist wirkt Daniel Rowland mit.

Die Schirmherrschaft des Konzertes hat der Niederländische Honorarkonsul Dr. Eduard Hüffer aus Münster übernommen. Präsentiert wird der Abend, der um 19.30 Uhr beginnt, von den Westfälischen Nachrichten. Karten gibt es im Vorverkauf in der Tourist-Information im Alten Rathaus, Telefon 0 54 81/8 24 22, in der WN-Geschäftsstelle, Rathausplatz 9, Telefon 0 54 81/93 78 11, und im WN-Ticketshop, Prinzipalmarkt 13 in Münster, Telefon 0 251/69 05 93.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/439152?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699789%2F699821%2F
Nachrichten-Ticker