Lengerich
Alle ziehen mit beim fröhlichen Treiben

Lengerich - Dem Motto getreu zogen die St. Margareta-Anhänger mit und kamen zahlreich zum „Sommerfest im Schatten von St. Margareta“. Trotz mehrerer Großveranstaltungen in Lengerich und Umgebung fanden sich viele Besucher ein und feierten ein...

Montag, 29.06.2009, 21:06 Uhr

Lengerich - Dem Motto getreu zogen die St. Margareta-Anhänger mit und kamen zahlreich zum „ Sommerfest im Schatten von St. Margareta “. Trotz mehrerer Großveranstaltungen in Lengerich und Umgebung fanden sich viele Besucher ein und feierten ein großartiges Fest, labten sich an leckeren selbst gebackenen Kuchen, Reibeplätzchen und Grillwürstchen, versuchten ihr Glück und Geschicklichkeit bei Spielen.

Nach den Begrüßungsworten von Pater Hans-Michael Hürter tanzten die Kinder des Familienzentrums (Kindergarten) zum Auftakt des bunten Treibens. Die Cafeteria der Frauengemeinschaft fand wieder großen Zuspruch. Über 50 Kuchen hatten die Frauen gebacken und gespendet. Abends hieß es: Ausverkauft!

Während sich die älteren Besucher bei Kaffee und Kuchen unterhielten, stürzten sich Familien mit Kindern in den „Spielbetrieb“. Ob Dosenwerfen, Glücksrad, Kletterstange, Knickern, Felgen-Rollen oder beim Fünfkampf - überall hatten sie die Chance, schöne Preise zu gewinnen. Gewinnen konnten die Besucher aber auch beim Pfarrfest-Lotto und beim Pfarrfest-Quiz, dessen Lösungswort lautete - wie konnte es anders sein - „St. Margareta-Anhänger ziehen mit“.

Das Motto bezog sich auf die Zweckbestimmung des Erlöses: die Anschaffung eines Anhängers für das Pfarrmobil.

Drehorgelmann Friedhelm Fischer erfreute die Gäste mit nostalgischen Klängen. Moderator Frank Möller sorgte für modernere Musik. Clown Lotta (Birgitta Utsch) produzierte Seifenblasen und unterhielt Kinder und Erwachsene mit ihren Späßen. Kinder konnten sich lustige Tiergesichter aufschminken lassen.

Marianne Döpker verkaufte wieder fair-gehandelte Waren für den guten Zweck. Mit dem Erlös werden Straßenkinder in Brandenburg unterstützt. Die „Tafel“ bot Stofftiere aus ihrem Fundus an.

Die Malteser-Ortsgruppe begeisterte das Publikum zweimal mit Notfall-Demonstrationen. Was tun nach Unfällen? Die Malteser wussten es und versorgten ihre „Opfer“ fachmännisch.

Die schwarzen Wolken am Himmel hielten ihren Inhalt zurück. So konnten die Verantwortlichen der Pfarrgemeinde St. Margareta abends aufatmen: Alles verlief optimal und zur Zufriedenheit aller. Das Sommerfest war wieder ein gelungenes, harmonisches Fest als Ergebnis einer Gemeinschaftsleistung vieler Gemeindemitglieder.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/460354?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699685%2F699717%2F
Nachrichten-Ticker