Turbo-Ballon fliegt in die Heide
Seniorenzentrum Gempt zeichnet Gewinner der Generationenfest-Aktion aus

Lengerich -

Die Ballons, die beim Generationenfest auf den Weg geschickt worden sind, haben teils lange Flüge hinter sich. Jetzt sind die Gewinner des Wettbewerbs ausgezeichnet worden.

Freitag, 25.11.2011, 19:11 Uhr

Das Generationenfest liegt schon drei Monate zurück. Die letzte Karte des Luftballonwettbewerbs des Seniorenzentrums Gempt ist allerdings erst vor wenigen Tagen bei Eva Seibold-Watermeyer vom Sozialen Dienst auf den Schreibtisch geflattert. Das erzählte sie jetzt bei der Siegerehrung und zeigte das ziemlich zerfledderte Stück, auf dem kaum noch der Absender erkennbar war.

Gut leserlich waren aber alle Adressen der Gewinner, die sich zusammen im Café „Vier Jahreszeiten“ des Seniorenzentrums trafen. Eva Seibold-Watermeyer dankte den Sponsorenvertretern für die Unterstützung und lüftete dann das Geheimnis über den am weitesten geflogenen Ballon. Aus den Rücksendungen sei klar erkennbar gewesen, dass die meisten in nord-östliche Richtung geflogen waren. Die meisten Rücksendungen seien aus dem Raum Lüneburg zurückgekommen.

Der sechste Preis, ein Gutschein von Notre Vie, ging an Frau Bührmann, deren Ballon 103 Kilometer weit bis Nienburg an der Weser geflogen war. Über Platz fünf, einen Gutschein der Eisdiele Casal, freut sich Leandra Ossege, deren Ballon im 116 Kilometer entfernten Ort Steimbke gefunden wurde. 121 Kilometer schaffte der Ballon von Bujan Tezcan, der in Lichthorst bei Nienburg niederging. Er erhielt einen Gutschein der Physio-Therapie-Praxis Spentzas. Sein Sohn Burak übertraf ihn um 13 Kilometer. Der Ballon wurde unter einem Pfirsichbaum in Hodenhagen, 134 Kilometer entfernt, entdeckt. Dafür gibt es einen Gutschein der Buchhandlung Oberhellmann.

Über ein festliches Weihnachtsdinner für drei Personen im Café „Vier Jahreszeiten“, darf sich R. Ackermann freuen, dessen Ballon 198 Kilometer weit flog und in Velgen bei Soltau gefunden wurde. Den Turbo hatte der Ballon von Bahar Cicecüse eingelegt, der 207 Kilometer bis Lüneburg schaffte. Als Belohnung gibt es einen Rundflug mit dem Segelflugzeug über Lengerich.

Das Generationenfest 2011 ist damit Vergangenheit. Das Organisationsteam hat bereits den Termin für 2012 festgelegt. Dann soll am 26. August gefeiert werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/72917?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699539%2F699543%2F
Nachrichten-Ticker