Märchenhafte Gewinne erzielt
„Schneewittchen & die 7 Zwerge“ Sieger auf Ortsebene beim Schülerwettbewerb „Planspiel Börse“

Lengerich -

Vom Märchen zur Wirklichkeit. Katharina Bese, Tobias Elfers, Eva-Maria Gabriel, Franziska Jansen, Carina Krumme, Kristina Niemeyer, Anabel Rieser und Monique Temme vom Hannah-Arendt-Gymnasium haben das erlebt. Als „Schneewittchen & die 7 Zwerge“ sind die acht Mädchen und Jungen beim „Planspiel Börse“ an den Start gegangen. Und haben den Ortsentscheid gewonnen. Das Team erhöhte das Stammkapital von 50 000 Euro auf 56 441,72 Euro. fiktiv natürlich.

Freitag, 03.02.2012, 22:02 Uhr

Märchenhafte Gewinne erzielt : „Schneewittchen & die 7 Zwerge“ Sieger auf Ortsebene beim Schülerwettbewerb „Planspiel Börse“
Die erfolgreichen Schülerteams beim Planspiel Börse, in der Mitte die Ortssieger „Schneewittchen & die 7 Zwerge“ , wurden von Stadtsparkassendirektor Achim Glörfeld (rechts) ausgezeichnet. Foto: David Wagner

Dabei war es beim 29. Börsenspiel gar nicht so einfach, Geld mit Aktien zu verdienen. „Der Zeitraum, in dem das Planspiel stattfand, war einer der denkwürdigsten“, erläuterte Achim Glörfeld , Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse. Neben der europäischen Schuldenkrise und der „Beinahe-Pleite“ Griechenlands sei es auch in anderen Wirtschaftszentren der Welt turbulent zugegangen. „Verständlicherweise war es für Anleger, somit auch für die Schülerteams, ein Wechselbad der Gefühle“. In der Stadtsparkasse Lengerich fand nun die Siegerehrung auf Ortsebene statt.

Bei der Siegerehrung verriet das Siegerteam, welche Aktien zum Erfolg verhalfen. BMW und Coca Cola hatten maßgeblich dafür gesorgt, dass das Depot um 6 441 Euro anstieg. Deutsche Bank, Infineon Technologies, Porsche Automobil Holding, Volkswagen und TUI waren weitere Garanten für den Erfolg. Als Belohnung geht es nun zusammen mit Betreuungslehrer Josef Brüwer zur Cebit nach Hannover. Zudem dürfen sich die Schülerinnen und Schüler (wie auch alle anderen erfolgreichen Teammitglieder) über einen Büchergutschein im Wert von 20 Euro freuen.

Auf Verbandsebene reichte es für das Lengericher Siegerteam zum 52. Platz, auf Bundesebene zu Platz 321. Der Bundesseiger aus Obernbreit in Mainfranken erwirtschaftete immerhin 65 791,20 Euro, der Verbandssieger aus Herscheid 63 217,72 Euro.

Auch der zweite Platz ging in diesem Jahr an das Hannah-Arendt-Gymnasium. Das Team „DAXsauce“, mit Tom Beyer, Thore Hasenpatt, Markus Lückener und Jan Meyer-Holtkamp erwirtschaftete immerhin 54 168,82 Euro. Den dritten Platz belegte das Team „Testo Boys“ der Kaufmännische Schulen mit Hüseyin Acilan, Fabian Coldiz, Jannik Dorroch, Rohat Güloglu, Justin Kinas und Marvin Suhre. Das Kapital wurde um 1 536,56 Euro erhöht.

Die Ortssieger heimsten einen weiteren Preis ein. Sie belegten in der Nachhaltigkeitsbewertung, dem Handel mit Aktien besonders nachhaltiger Unternehmen, ebenfalls den ersten Platz. In dieser Sparte wurde das Team „Börsen-Freakz“ der Friedrich-von-Bodelschwingh-Realschule mit Dominic Böhnke, Anna Janz, Theodora Miehlke, Gowshan Santhirapalan und Pascal Schüler als erster Nachrücker ausgezeichnet.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/649457?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699522%2F699524%2F
Nachrichten-Ticker