Autor aus Lengerich stellt neuen Krimi vor
Mörderisches aus dem Münsterland

Lengerich -

Alfred Bekker ist ein Vielschreiber. Der Lengericher hat in den vergangenen 20 Jahren 350 Romane und über 1000 Kurzgeschichten veröffentlicht. Am 29. Oktober stellt er im Martin-Luther-Haus sein neues Werk vor.

Montag, 08.10.2012, 15:10 Uhr

Der Verein zur Förderung der Kirchenmusik hat den in Lengerich lebenden Autor Alfred Bekker für eine Benefizveranstaltung gewonnen. Der Schriftsteller wird am Montag, 29. Oktober, ab 19 Uhr im Saal des Martin-Luther-Hauses (Schulstraße 71) sein neustes Buch vorstellen, „Der Teufel von Münster “.

Der Roman führt Leser, die aus der Region stammen, bei der Aufklärung einer unheimlichen Mordserie auf bekannte Pfade. Nicht nur Münster, sondern zum Beispiel auch Telgte, Tecklenburg und Lengerich sind Orte, die im Handlungsverlauf eine Rolle spielen. „Die Kriminalgeschichte verbindet Mystery-Elemente mit Münsterland-Flair auf humorvolle und spannende Weise“, heißt es in einer Pressemitteilung der Organisatoren.

Alfred Bekker, geboren in Borghorst und aufgewachsen in Ladbergen und Lengerich, zählt zu den produktivsten deutschen Autoren. Der 48-Jährige, der ursprünglich als Lehrer tätig war, veröffentlichte in den vergangenen 20 Jahren (auch unter einer Reihe von Pseudonymen) etwa 350 Romane und über 1000 Kurzgeschichten in sämtlichen Genres der Unterhaltungsliteratur, die immer wieder neu aufgelegt und übersetzt werden.

Vorwiegend schreibt er Fantasy-Romane (unter anderem „Das Reich der Elben“, „Drachenerde-Saga“, „Gorian“-Trilogie), Krimis mit Lokalkolorit sowie Kinder- und Jugendbücher. Im Kinder- und Jugendbuchbereich nahm er sich vor allem historischer und fantastischer Stoffe an. Einem breiteren Publikum bekannt wurden vor allem seine Buchserien „Da Vincis Fälle“, „Tatort Mittelalter“, „Das Fußball-Internat“ oder „Ragnar der Wikinger“. Bekkers Romane erscheinen in den Verlagen Arena, dtv, Ueberreuter, LYX und Bastei.

Der Kirchenmusikförderverein wird bei der Lesung seinen „Orgelwein“ anbieten. Außerdem stellt die Lengericher Buchhandlung Oberhellmann einen Büchertisch. Der Eintritt (Karten an der Abendkasse) kostet fünf Euro.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1189205?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699522%2F1782839%2F
Stadtverwaltung muss nachsitzen
196,83 zusätzliche Stellen hat die Verwaltung für 2019 von der Politik gefordert. 
Nachrichten-Ticker