Katholiken wählen Kirchenvorstand
Nur knapp fünf Prozent stimmen ab

Lengerich/Tecklenburger Land -

Lediglich 368 von 6957 stimmberechtigten Katholiken haben sich in der Pfarrei Seliger Nils Stensen an den Kirchenvorstandswahlen beteiligt. Damit wurde die „Fünf Prozent Marke“ gerade geschafft.

Dienstag, 20.11.2012, 12:11 Uhr

 6957 Wähler waren in der katholischen Kirchengemeinde Seliger Nils Stensen aufgerufen, bei den Kirchenvorstandswahlen von ihrem Stimmrecht Gebrauch zu machen,  368  gaben ihre Stimme ab. Damit ist die „Fünf Prozent Marke“ gerade geschafft. Es zeigt sich, dass auch bei den Kirchenvorstandswahlen eine größere Wahlmüdigkeit zu verzeichnen ist, heißt es in einer Pressemitteilung.

In das Gremium  gewählt wurden Norbert Baulmann ( Lienen ), Ingrid Dölling ( Lengerich ), Marc Köchling (Lengerich), Dr. Ludger Lohmöller (Lengerich) und Horst Ruda (Lengerich). Frank Lammert und Thomas Eppendorf wurden zu Ersatzmitgliedern bestimmt. Die Amtszeit der neuen Kirchenvorstandsmitglieder beträgt sechs Jahre. 

Mit den im Amt verbliebenen Mitgliedern Hans Büter (Lengerich) Michael Friedrich (Tecklenburg) Benedikt Gröver (Tecklenburg) Franz-Josef Konermann (Lengerich) und Volker Möller (Ladbergen) bilden die Neugewählten fortan den Kirchenvorstand der Pfarrei, dessen Vorsitzender Pfarrer Karl Jasbinschek ist. Außerdem gehört noch Werner Recker als Vertreter des Pfarrgemeinderates mit beratender Stimme dem Gremium an.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1281595?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F699522%2F1782748%2F
Nachrichten-Ticker