Holländischer Markt in Lengerich
Einkaufsbummel mit Musik

Lengerich -

Trotz des unfreundlichen Wetters lockte der Holländische Markt am Sonntagnachmittag wieder viele Besucher in die Innenstadt. Die verkaufsoffenen Geschäfte wurden nicht nur bei kurzen Regenschauern von den Gästen frequentiert.

Montag, 27.05.2013, 07:05 Uhr

Der Einladung zum Holländischen Markt sind am Sonntagnachmittag zahlreiche Besucher gefolgt. Für die passende musikalische Unterhaltung sorgte das „Twents Fanfare Orkest“ (Bild rechts)
Der Einladung zum Holländischen Markt sind am Sonntagnachmittag zahlreiche Besucher gefolgt. Für die passende musikalische Unterhaltung sorgte das „Twents Fanfare Orkest“ (Bild rechts) Foto: Michael Baar

Eine kräftige Bariton-Stimme singt ein fröhliches Lied. An einem Sonntagmorgen im Mai kann das nur heißen, dass die Beschicker des Holländischen Marktes in die Stadt gekommen ist. Am Mittag ist von dem Sänger nichts mehr zu hören. Werbesprüche hallen durch die Fußgängerzone: „Lecker, lecker, lecker!“

Niederländischer Markt in Lengerich

Dass die Sonne sich hinter Wolken versteckt – Karlie Keupink ficht das nicht an. Lautstark preist er seine Wurstwaren an, hält den Passanten ein Brettchen mit mundfertig geschnittenen Scheiben entgegen. „Komm, probier mal!“ Seit 17 Jahren ist er mit seinem Bruder auf Holländischen Märkten vertreten. Zwischen Ruhrgebiet und Nordseeküste , „70 Mal im Jahr“, darauf legt er Wert.

Die typischen holländischen Fritten kommen gut an. Poffertjes werden Schälchenweise an die Kunden weitergereicht. Rozijnen Bollers wechseln in Zehnerpacks den Besitzer. Wenige Schritte weiter werden Tops für Frauen angepriesen – in der „Slim-Version“. Darin soll man dann schlanker aussehen, als man vielleicht ist.

Holländischer Markt in Lengerich

1/26
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar
  •  

    Foto: Michael Baar

Langsam schieben sich die Besucher durch die Fußgängerzone. In der Bahnhofstraße haben sich die wenigen Hobby-Flohmarkthändler unter Gartenpavillons oder Vordächer geflüchtet. Ein kurzer Regenguss am frühen Nachmittag hat keine andere Wahl gelassen.

Für die wenigen Minuten haben auch die Musiker ihre Instrumente aus der Hand gelegt. Kurze Zeit später zieht das „Twents Fanfare Orkest“ wieder mit flotten Weisen durch die Innenstadt. Die verkaufsoffenen Geschäfte werden nicht nur bei den Schauern aufgesucht. Der Holländische Markt, da darf sich die veranstaltende Werbegemeinschaft sicher sein, hat wieder seine Funktion aus Besuchermagnet erfüllt.

Miramda Szeefat hat alle Hände voll zu tun. Zwischen Backfisch und frischen Flossenträgern variieren die Wünsche ihrer Kunden. Die Fischhändlerin hält einen Augenblick inne. „Backfisch läuft gut“, sagt sie. „Matjes auch.“ Dann greift sie das nächste Stück Pergamentpapier, legt einen Backfisch drauf. „Guten Appetit“, wünscht sie dem Kunden noch, dann geht´s weiter. Garnelen sollen es sein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1680766?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F1782670%2F1782671%2F
Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Ermittlungen gegen 34-Jährigen: Polizei-Mitarbeiter unter Kinderpornografie-Verdacht
Nachrichten-Ticker