Märchenhaftes Konzert für Grundschüler
Marie und ihr Nussknacker

Lengerich -

Lengerich. Ein märchenhaftes Konzert gab es in der Dreifachhalle für alle Grundschüler. „Nussknacker und Mäusekönig“ war es überschrieben. Frank Dukowski erzählte als Mechanicus Drosselmeier den Kindern die Geschichte des Mädchens Marie. Dazu spielte das Pindakaas Saxophon Quartett Melodien von Peter Tschaikowski, Robert Schumann und anderen Komponisten.

Samstag, 30.11.2013, 15:11 Uhr

Früher war alles besser? Nicht unbedingt, wie der Bürgermeister erzählt. Als Friedrich Prigge ein kleiner Junge war, ist er in der Vorweihnachtszeit mit der Schule nach Osnabrück gefahren. „Peterchens Mondfahrt“ hieß das Stück, das die Kinder gesehen haben.

Heute (also gestern) ist die Dreifachhalle das Ziel der Erst- bis Viertklässler der Grundschulen und der Astrid-Lindgren-Schule. „ Nussknacker und Mäusekönig“ heißt das märchenhafte Konzert. Frank Dukowski erzählt als Mechanicus Drosselmeier den Kindern die Geschichte des Mädchens Marie. Dazu spielt das Pindakaas Saxophon Quartett Melodien von Peter Tschaikowski , Robert Schumann und anderen Komponisten.

Diese Mischung kommt bei den Mädchen und Jungen gut an. Aufgeregt verfolgen sie die Geschichte des Nussknackers, den Mechanicus Drosselmeier seiner Nichte Marie am Weihnachtsabend geschenkt hat.

Der hölzerne Kerl erwacht nachts zum Leben. Gemeinsam mit den Spielzeugsoldaten im Kinderzimmer von Marie will er den bösen Mäusekönig besiegen.

Die Musiker untermalen mit Saxofon, Klarinette, Oboe, Querflöte und weiteren Instrumenten die Erzählung. Die Melodien der klassischen Komponisten sind so bearbeitet worden, dass sie zum Fortgang der Erzählung passen, ohne ihre historische Quelle zu verwässern.

Bis zum Ende der Geschichte kann der Bürgermeister nicht bleiben, die Arbeit ruft. Den Kindern hat er aber noch erklärt, warum sie nicht nach Osnabrück oder Münster fahren müssen, um so eine Aufführung zu erleben. Stadt, Stadtsparkasse und Förderverein der Musikschule haben den Mechanicus und die Musiker verpflichtet für den Auftritt in Lengerich.

Dafür gibt´s spontan Beifall. Der schwillt fast auf Orkanstärke an, als Friedrich Prigge verrät, dass jedes Kind beim Verlassen der Dreifach-Sporthalle ein Geschenk erhalten wird.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2070681?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F1782670%2F2583183%2F
Nachrichten-Ticker