Kinikclowns zeigen Fotos
Das Herz wird nicht dement

Lengerich -

„Das Herz wird nicht dement“ heißt die Fotoausstellung des Vereins „Klinikclowns im Kreis Steinfurt“, die die Begegnung zwischen Clowns und Menschen mit Demenz in einzigartigen Bildern dokumentiert.

Donnerstag, 02.01.2014, 19:01 Uhr

Aufgenommen wurden die Bilder im Altenwohnheim „Sonnenhof“ in Emsdetten. Das Engagement der Klinikclowns in Kinderkliniken ist der breiten Bevölkerung bekannt. „Menschen mit Demenz dagegen stehen außerhalb des öffentlichen Fokus“, sagt Birgitta Gutsch , die Vorsitzende des Vereins. „Doch gerade bei ihnen ist die Wirkung der Clowns unmittelbar zu beobachten – davon zeugen die Bilder der Ausstellung.“

Die Ausstellung wandert bereits seit Mai 2013 erfolgreich durch den Kreis und kommt jetzt auch nach Lengerich .

„Der Verein hatte schon lange den Wunsch, Klinikclowns und Demenz öffentlich zu thematisieren“, so Gutsch, „denn die Menschen sind zunächst meist irritiert, erwarten sie doch Clowns eher in Verbindung mit Kindern.“ Doch gerade zu Menschen, die ihre Welt immer weniger mit dem Geist wahrnehmen, ist die körperliche Kontaktaufnahme wie ein Tor zu anderen: „Menschen mit Demenz reagieren noch immer auf Liebe und Wärme“, sagt Brigitta Gutsch.

Der Verein der Klinikclowns im Kreis Steinfurt möchte durch die Ausstellung seinen Beitrag leisten, die Hemmungen abzubauen, die nicht Betroffene oder Angehörige oft gegenüber demenzerkrankten Menschen haben. „Wir hoffen, die Bilder nehmen ein wenig die Scheu“, wünscht sich Birgitta Gutsch. Die Klinik-Clowns besuchen auch regelmäßig die Bewohner des Senioren-Zentrums Gempt, deren Geschäftsführung die Ausstellung in Lengerich ebenfalls sehr begrüßt.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2134299?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F2583027%2F2583096%2F
Nachrichten-Ticker