Unternehmen und Lions Club helfen Flüchtlingshilfe
Mit Geld ein Zeichen setzen

Lengerich -

Die Flüchtlingshilfe Lengerich hat eine große Spende bekommen. Die Initiative dafür ging vom Lions Club Tecklenburg aus. Der holte die Unternehmen Windmöller & Hölscher, Bischof + Klein und Wagener mit ins Boot. So kamen 16 000 Euro zusammen.

Samstag, 05.12.2015, 21:12 Uhr

Große Freude: Margarete Klar-Jöllenbeck (2. von links), Anette Buschermöhle (Mitte) und Petra Hauß vom Verein Flüchtlingshilfe Lengerich trafen sich zur Spendenübergabe mit Dr. Jürgen Vutz, Gerd Sundermann, Jürgen Wagener und Dr. Werner Lichtenberg (von links).
Große Freude: Margarete Klar-Jöllenbeck (2. von links), Anette Buschermöhle (Mitte) und Petra Hauß vom Verein Flüchtlingshilfe Lengerich trafen sich zur Spendenübergabe mit Dr. Jürgen Vutz, Gerd Sundermann, Jürgen Wagener und Dr. Werner Lichtenberg (von links). Foto: Windmöller &Hölscher

Die Bilder der vielen Flüchtlinge, die in den vergangenen Wochen und Monaten nach Deutschland gekommen sind, um Krieg und Terror in ihren Heimatländern zu entfliehen, sind allgegenwärtig. Die Anforderungen an die Kommunen, diese Menschen unterzubringen und zu versorgen, steigen ständig. Ohne den Einsatz ehrenamtlicher Helfer ist diese Aufgabe derzeit vielerorts kaum zu bewältigen. In Lengerich ist es neben dem Deutschen Roten Kreuz, das die Erstaufnahmeeinrichtung im Berufskolleg betreut, vor allem die Flüchtlingshilfe Lengerich, die sich in Lengerich um die Neuankömmlinge kümmert.

„Dieses ehrenamtliche Engagement ist vorbildlich und verdient es, unterstützt zu werden“, darin sind sich Gerd Sundermann, Vorstand Bischof + Klein, Dr. Jürgen Vutz, Vorsitzender der Geschäftsführung von Windmöller & Hölscher, und Jürgen Wagener, Geschäftsführender Gesellschafter der Wagener GmbH & Co. KG, einig. Und so waren sie laut Pressemitteilung gerne bereit, sich einer Initiative von Dr. Werner Lichtenberg anzuschließen.

Im Lions Club Tecklenburg, dem Lichtenberg angehört, war eine größere Summe Geld gesammelt worden, mit der die Arbeit der Flüchtlingshilfe unterstützt werden sollte. „In diesem Zusammenhang wurde die Idee geboren, die großen Lengericher Unternehmen mit ins Boot zu holen, um aus einer größeren Summe eine große Summe zu machen“, berichtet das Lions-Club-Mitglied.

Und die Idee war von Erfolg gekrönt. Vor Kurzem wurde eine Spende von 16 000 Euro an die Vereinsvertreterinnen Petra Hauß, Margarete Klar-Jöllenbeck und Anette Buschermöhle übergeben. „Wir sind sehr glücklich, dass wir diese Spende bekommen“, so die hocherfreute Reaktion von Petra Hauß. Und Margarete Klar ergänzte: „Wir können zusichern, dass wir mit dem Geld sorgfältig umgehen.“ Eingesetzt würden die Spendengelder für langfristige Projekte, wie Anette Buschermöhle erläuterte, zum Beispiel für Lehrmaterial für Sprachkurse, Schwimmkurse oder Kunsttherapie.

„Toll, dass sie sich so engagieren! Wir freuen uns, mit unserer gemeinsamen Spende ein Zeichen zu setzen und die Arbeit der Flüchtlingshilfe im Sinne einer guten Betreuung der Flüchtlinge finanziell unterstützen zu können“, lautet das einhellige Fazit von Gerd Sundermann, Jürgen Vutz, Jürgen Wagener und Werner Lichtenberg.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3668170?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F4849552%2F4849553%2F
Nachrichten-Ticker