Anna Schrage stellt aus
Landschaften und Blumen

Lengerich -

Hinter den Exponaten der Ausstellung „Offene Räume“ verbergen sich Geschichten aus der Laufbahn der Künstlerin. Am Freitag wurde die Ausstellung von Anna Schrage im „Kunstraum 3“ mit Sektempfang und musikalischer Begleitung eröffnet.

Montag, 09.05.2016, 07:05 Uhr

Ungewöhnliche Werke stellt Anna Schrage im „Kunstraum 3“ an der Bahnhofstraße aus.
Ungewöhnliche Werke stellt Anna Schrage im „Kunstraum 3“ an der Bahnhofstraße aus. Foto: Katharina Stupp

Nach ihrem Kunststudium in Köln ist Schrage nach Barcelona gegangen, wo sie vorwiegend Tänzer gezeichnet hat.

Ein Stipendium hat die junge Frau nach New York gebracht. In einer Akademie hat sie erneut das Thema Tanzen künstlerisch umgesetzt. Zunächst hat die Künstlerin Tänzer in Öl gemalt, später ihre ersten Erfahrungen mit dem Nähen gesammelt und ausgestopfte Puppen angefertigt. Mehrere Ausstellungen später kam Schrage mit wertvollen Erfahrungen im Gepäck zurück nach Deutschland.

Schrages Ausstellung vereint einen Restbestand ihrer Puppen, Bilder aus ihrer Zeit in New York sowie aktuelle Bilderserien. Die neuesten Kunstwerke zeigen die Landschaft der Baumberge zwischen Münster und Coesfeld. Eine Serie von Blumenarbeiten in Öl ist ebenfalls im „ Kunstraum 3“ zu finden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3988218?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F93%2F105%2F175%2F4849534%2F4849547%2F
Nachts sind alle Roller grün
Nachhaltige Idee – (noch) nicht nachhaltig umgesetzt: Die E-Scooter werden noch mit Diesel-Fahrzeugen transportiert. Wilfried Gerharz
Nachrichten-Ticker